Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gatzke leitet jetzt Deutsch- Polnische Gesellschaft
Vorpommern Usedom Gatzke leitet jetzt Deutsch- Polnische Gesellschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.01.2018
Zinnowitz/Stralsund

Zur neuen Vorsitzenden der Deutsch-Polnischen Gesellschaft haben ihre Mitglieder Anna Gatzke (33) gewählt. Die Greifswalderin stammt aus Kaliningrad und ist zugleich Mitglied im Bundesvorstand der DPG. Als feste Absicht formulierte sie bei der jüngsten Mitgliederversammlung, das grenzüberschreitende Leben in der Region Vorpommern/Westpommern zur Selbstverständlichkeit werden zu lassen.

In den Vorstand gewählt wurden ferner: 1.Vize-Vorsitzender Dr. Przemyslaw Jackowski (Neu-Grambow); 2. Vize Matthias Diekhoff (Wahlendow); Schatzmeister Oliver Pielmann (Greifswald), Schriftführer Niels Gatzke (Greifswald/Stettin)) sowie die beiden Beisitzer Martin Schröter (Wolgast) und Dr. Marek Fialek (Greifswald).

Die Veranstaltung wurde gleichermaßen dazu genutzt, mit einem musikalischen Abend das Jubiläumsjahr „100 Jahre polnische Unabhängigkeit“ feierlich zu eröffnen. Dabei trug der Pianist Anton Werner ausgewählte Klavierstücke vom polnischen Komponisten und Politiker Ignacy Jan Paderewski vor. Er war nicht nur ein herausragender Pianist und Komponist, sondern zugleich nach dem 1. Weltkrieg erster Ministerpräsident des wiedergegründeten Polens. Während des 2. Weltkrieges rief er als Leiter des Polnischen Nationalrates im Exil den Unterstützungsfonds für polnische Kriegsopfer ins Leben.

Kontakt: Anna Gatzke unter

☎ 0170 / 2331449 oder

anna.gatzke@dpg.vorpommern.de

OZ

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018
Greifswald Rechtsaufsichtsbesschwerde - Arndt-Streit geht juristisch weiter

Ex-Senatspräsident Matschke hat erneut Beschwerde gegen den Beschluss des Senats der Uni Greifswald zur Trennung von Ernst Moritz Arndt eingereicht. 2017 hatte er Erfolg.

30.01.2018

Musikschulleiterin Marika Guddat: Höchstleistungen beim Regionalwettbewerb

30.01.2018

Mutige Zeugen stoppen Fahrer

30.01.2018

Senioren 60 / Doppel 2. Egbert Wendel/Eckhard Zimmermann (Greifsw. SG / Heringsdorf) 3. Jörg Möller / Peter Schreiber (SV NW Rostock 74 / Eintr. Zinnowitz) Einzel 3.

30.01.2018
Anzeige