Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Golm
Vorpommern Usedom Gedenken auf der Kriegsgräberstätte Golm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:10 11.03.2013

Anlässlich des 68. Jahrestages der Bombardierung von Swinemünde am 12. März 1945 durch die amerikanische Luftwaffe organisiert der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zwei große Veranstaltungen. Die zentrale Gedenkstunde für die Opfer findet morgen um 14 Uhr auf der Gedenkstätte Golm statt. Die Gedenkansprachen halten die Landtagsabgeordnete Margret Seemann aus Wittenburg, stellvertretende Landesvorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, und Pfarrer Jürgen Hanke von der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri zu Wolgast.

Die musikalische Begleitung übernimmt der Posaunenchor Friedrich aus Bansin. Bei der Gedenkstunde werden erstmals fast 100 Namen von Opfern des amerikanischen Bombenangriffs verlesen. Sie konnten durch die Recherchen des Volksbundes in den vergangenen Monaten ermittelt werden. Diese Namen werden in absehbarer Zeit auch ihren Platz auf weiteren Gedenktafeln auf dem Golm finden.

Bereits heute um 13 Uhr findet eine kleine deutsch-polnische Gedenkstunde auf dem Swinemünder Friedhof am deutschen Grabsteinfeld statt. Der neue Pastor der Gemeinde Morgenitz-Zirchow, Stefan Fricke, und ein polnischer Geistlicher werden hier mitwirken.

OZ

Handball/Fußball — Der anhaltende Schneefall machte einige Plätze unbespielbar. So fielen die Partien des FC Insel Usedom (Männer/Frauen) aus. Andere Teams traten die Reise zu den Spielorten nicht an (u.

11.03.2013

Ückeritzer planten in der „Klönstuw“ das Jahr und lauschten den Inselgeschichten von Gerhard Dallmann.

11.03.2013

Trotz der Niederlage ist Hohendorfs Trainer Borck mit der Teamleistung zufrieden.

11.03.2013
Anzeige