Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Glatter Start für Kufenspaß an der Promenade
Vorpommern Usedom Glatter Start für Kufenspaß an der Promenade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 14.11.2016
Hatten am Sonnabend Spaß auf der Eisbahn: Anna Birckner (l.) und Kevin Sieder aus Plauen mit Valerie Melcher aus Stuttgart. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Heringsdorf

Die Eislaufsaison im Kaiserbad ist eröffnet. Am Sonnabend wagten sich die ersten Kufenflitzer auf das glatte Geläuf der Eis Arena an der Heringsdorfer Promenade. Vor Ort können sich Laufbegeisterte Schlittschuhe ausleihen. Im Angebot sind rund 180 Paar Schlittschuhe in den Größen von 25 bis 50.

Bis März 2017 ist die Anlage, die vom Roll- und Eissportverein Insel Usedom betrieben wird, geöffnet. In der vergangenen Saison kamen über 10 000 Besucher. „Das wollen wir auch in dieser Saison erreichen“, sagt Ronald Richter vom Verein. Trotz des sonnigen Starts ist Richter enttäuscht, dass es in der Gemeinde mit dem geplanten Bau eines überdachten Eisstadions keine Fortschritte gibt. „Seit 15 Jahren reden wir über einen Standort“, so Richter frustriert.

Henrik Nitzsche

Mehr zum Thema

Am 17. November entscheidet die Gemeindevertretung Boltenhagens (Nordwestmecklenburg) über das umstrittene Millionenprojekt. Die Gremiumsmitglieder Kay Grollmisch und Jörg Gniwotta wollen bei der Sitzung einen Antrag einbringen.

10.11.2016
Leserbriefe Fraktion macht Alternativvorschlag zur Dünenpromenade - Zum Alternativvorschlag Dünenpromenade (OZ vom 10.11.)

Heidi Ludwig aus Boltenhagen

10.11.2016
Leserbriefe Fraktion macht Alternativvorschlag zur Dünenpromenade - Alternativvorschlag zur Dünenpromenade

Albert und Désirée Gmür aus Zürich

11.11.2016

Am Freitagabend wurden in der Villa Irmgard zahlreiche Bürger der Gemeinde Heringsdorf für ihr ehrenamtliches und berufliches Engagement geehrt. Bürgermeister Lars Petersen (CDU) würdigte auch Firmen für ihre Innovationsfreudigkeit.

14.11.2016

Baugenehmigung versagt / Kommune setzt auf Anhörung

12.11.2016

In der Gemeinde Lühmannsdorf regt sich Widerstand gegen den Bau eines riesigen Windrads. 367 der insgesamt 527 wahlberechtigten Bürger haben sich mit ihrer Unterschrift gegen das Vorhaben positioniert.

12.11.2016
Anzeige