Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Glawe kommt heute erneut zur Bürgerinitiative

Wolgast Glawe kommt heute erneut zur Bürgerinitiative

Weiteres Gespräch über Perspektive der ärztlichen Versorgung von Kindern am Standort Wolgast

Wolgast. Zu einem weiteren internen Gespräch erwarten Vorstandsmitglieder der Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus heute Vormittag Wirtschafts- und Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) in Wolgast. Die Unterredung dürfte sich erneut um die Eckpunkte des von Glawe angekündigten „modernen Konzeptes“ für eine notärztliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen am Standort Kreiskrankenhaus Wolgast, inklusive medizinisches Versorgungszentrum, drehen. Dazu gab es bereits verschiedentliche Beratungen sowohl in Wolgast als auch in Schwerin.

Eine ausführliche Information der Bevölkerung kündigt BI-Vorstandsvorsitzende Anke Kieser (CDU) für den 23. Februar ab 18 Uhr in der Wolgaster Petrikirche an. Der ursprünglich avisierte 21.

Februar muss als Termin ausfallen, da Kieser an jenem Tag zum Bürgerempfang von Bundespräsident Joachim Gauck geladen ist. Sie wolle versuchen, diesen Anlass zu Gesprächen mit weiteren Politikern über die Zukunft der Klinik Wolgast zu nutzen.

Wie sie gestern weiter mitteilte, hätten kürzlich Mitarbeiter einer großen japanischen Zeitung ein Interview mit BI-Mitgliedern geführt. Im Mittelpunkt standen Fragen nach den Ursachen des AfD-Erfolges, dem Stadt-Land-Gefälle und dem Populismus in Europa. Die „Tokyo Shimbun“ (Auflage 4,3 Millionen) mit Büro in Berlin will in Kürze über die Wolgaster BI berichten. St.

Adler

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Dieses Foto mit Eisstrukturen am Kooser See – aufgenommen im Januar 2017 – schickte uns OZ-Leser Wolfgang Schielke. Eingefügt hat er ein Gedicht von Ernst Moritz Arndt (1769-1860). „Von mir ein stiller Gruß an den verehrten Namenspatron meiner früheren Universität“, schreibt Schielke, der von 1974 bis 1979 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald studiert hat.

Täglich erreichen die OZ-Redaktion weitere Leserbriefe zur Namensablegung der Uni Greifswald

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.