Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Greifswalder Stadthalle hat neuen Manager
Vorpommern Usedom Greifswalder Stadthalle hat neuen Manager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:03 18.04.2013
Sven Bioly, Stadthallen- manager Quelle: P.Binder

Jung, ehrgeizig und mit einem Kopf voller Ideen: Sven Bioly ist — wie erst gestern öffentlich wurde — seit Anfang April Stadthallenmanager in Greifswald. Damit bekommt das Haus fast dreieinhalb Jahre nach seiner Wiedereinweihung im Dezember 2009 einen hauptamtlichen Koordinator.

Bioly freut sich sehr auf seine neue Aufgabe. Der 36-Jährige stammt aus dem Ruhrgebiet, war bislang Marketingleiter des Ruhrcongress in Bochum (Nordrhein-Westfalen). Dabei handelt es sich um ein modernes, erst 2003 eingeweihtes Veranstaltungszentrum „mit vier Häusern, die eine Gesamtkapazität von bis zu 8000 Plätzen haben“, berichtet er. Die Stadthalle wirkt dagegen winzig: Im Kaisersaal können gerade einmal 600 Menschen ein Konzert oder ähnliches genießen, wenn auch die Empore mitgenutzt wird. Auch Greifswald selbst kann der Ruhrmetropole Bochum mit ihren fast 380 000 Einwohnern und den neun Universitäten kaum das Wasser reichen. Trotzdem hat sich Sven Bioly nach eigenen Aussagen sofort in die Hansestadt und die Region verguckt: „Private Gründe führten mich im Januar nach Greifswald“, erzählt er. Beim Anblick der Stadthalle sei er sofort begeistert gewesen, fragte eher zufällig, wer denn hier Manager sei, und erfuhr, dass gerade einer gesucht werde. Spontan bewarb sich der gelernte Veranstaltungskaufmann für den Posten — und bekam ihn.

Biolys Motivation: „Die Aufgabe ist spannend. Ich habe die Chance, die Stadthalle von Grund auf durchzustrukturieren, Strategien zu entwickeln, wieder mehr selbst mit Kunden zu verhandeln“, sagt er.

Außerdem sei die Lebensqualität in dieser Region „enorm hoch“. Deshalb könne er auch die Gehaltseinbußen verschmerzen, bemerkt er. Seine Stelle ist beim Theater Vorpommern angesiedelt, das sich die Kosten mit der Hansestadt teilt: Die Verwaltung plante hierfür im diesjährigen Etat 20 000 Euro ein.

Sven Bioly weiß aber nach den ersten zwei Arbeitswochen auch: „Die Erwartungshaltung ist sehr groß.“ Die Auslastung des Hauses sorgte in der Vergangenheit mehrfach für Kritik, der Zuschussbedarf lag bislang bei 200 000 Euro pro Jahr. Zwar wolle Bioly sein Bestes geben, dennoch sei klar: „Stadthallen arbeiten nie profitabel.“

Petra Hase

Die Baltic-Hills-Anlage Korswandt erlebt im Juni das dritte Charity-Turnier. Zu den Gästen zählt Heiner Brand.

18.04.2013

Auch am dritten Aprilsonntag lädt der Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom ab 17 Uhr zu einer gemütlichen, unterhaltsamen Lesung mit Wolfgang Haas ein. Der pensionierte Fremdsprachenlehrer hat im „Ruhestand“ die deutsche Literatur für sich entdeckt.

18.04.2013

Die Komprimierung von Malerei und Musik, Galerie und Vernissage, Kunst im Konzert — all das steht über einer Veranstaltung, zu der am 20. April in die Heringsdorfer Villa Irmgard Maxim-Gorki-Straße 13, eingeladen wird.

18.04.2013
Anzeige