Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler freuen sich über ihr neues Zuhause

Heringsdorf Grundschüler freuen sich über ihr neues Zuhause

Die Freude über die neue Heringsdorfer Grundschule ist groß, ja riesig. Nicht nur die Verantwortlichen in der Gemeinde, auch Lehrer, Horterzieher und vor allem die ...

Voriger Artikel
Kradfahrer bricht sich nach Sturz die Knochen
Nächster Artikel
Lämmermarkt, Auktion und Kulinarisches am Strand

Die Erst- bis Viertklässler ließen farbige Luftballons mit guten Wünschen für ihre neue Schule in den Himmel steigen.

Quelle: Dietmar Pühler

Heringsdorf. Die Freude über die neue Heringsdorfer Grundschule ist groß, ja riesig. Nicht nur die Verantwortlichen in der Gemeinde, auch Lehrer, Horterzieher und vor allem die Schüler und deren Eltern sind froh, dass aus dem maroden Gebäude, das bis vor wenigen Jahren das Maxim-Gorki-Gymnasium beherbergte, eine moderne Grundschule geworden ist.

Dementsprechend feierlaunig waren alle Beteiligten samt Ehrengästen um Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph (CDU) bei der offiziellen Einweihung der Bildungsstätte am Mittwochvormittag.

Natürlich wurden die üblichen Reden gesprochen, viel gedankt und das zu Recht. Doch am meisten brachten die Kinder zum Ausdruck, was die neue Schule für sie bedeutet, als sie voller Inbrunst sangen:

„Alle Schüler rufen froh: Wir sagen Dankeschön. Man kann beim Lernen glücklich sein.“

Das klang nicht aufgesetzt, sondern wurde überzeugend in den blauen Frühlingshimmel geschmettert. Dorthin entließen die Erst- bis Viertklässler auch farbige Luftballons mit guten Wünschen für ihre neue Schule, von denen sie hoffen, dass so manche Karte von weither zurückgeschickt wird.

Schulleiterin Grit Vehreschild ließ in ihrer Dankesrede Zitate von Schülern einfließen, wie: „Unsere Schule ist schön.“; „Schade, dass wir nur noch bis zum Sommer hier sind.“; „Gut, dass wir für Englisch und Sachunterricht auch in andere Räume gehen können.“ Die Erleichterung schwang bei ihr mit, als sie an die bisher wenig zeitgemäßen Bedingungen erinnerte: „Zwei räumlich getrennte Schulhäuser, Container als Klassenräume in Bansin, in den Pausen zwischen den Schulhäusern pendelnde Lehrer, erhebliche räumliche Enge sowie die Esseneinnahme in Klassenräumen.“

Das gehört nun der Vergangenheit an. Vehreschild sprach von einem Neubeginn, der eine Weiterentwicklung zulasse, „um die Herausforderungen, vor denen Schule in der Gegenwart und Zukunft steht, erfolgreich anzunehmen.“ In der Grundschule werden nun 280 Kinder aus der Gemeinde Heringsdorf, aus Zirchow, Dargen, Kamminke, Pudagla und Swinemünde in zwölf Klassen von 20 Lehrern und Referendaren unterrichtet.

Von dp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow

Die Satower Schülerfirma „Wunderwachs SGmbH“ waren in der letzten Woche auf Fortbildung und haben bei der Schokoladerie „De Prie“ in Rostock Anregungen und Ideen gesammelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.