Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Gut Owstin jetzt mit Chronik
Vorpommern Usedom Gut Owstin jetzt mit Chronik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2017

„Eigentlich wollten wir nur ein Ferienhaus an der Ostsee kaufen“, verrät Jan Büschgens, der Gut Owstin 1999 auf einer Auktion „blind gekauft“

Gutsbesitzer Jan Büschgens. Seine Straußenzucht begann mit neun Tieren. Er wollte eine Alternative zum Rindfleisch aufzeigen. Quelle: Foto: Privat

hat. Doch aus der Idee mit dem „Ferienhaus“ wurde dann ein altes Gut, das während des ersten Besuchs des Ehepaares „einen schockierenden Anblick“ bot.

All das ist nachzulesen in einer neu erarbeiteten Chronik über das Gut. Zeiten des Wandels lassen sich im Nachhinein gut nachzeichnen und verstehen. Wie in vielen Orten liegen auch in Owstin Vergangenheit und Gegenwart eng beieinander.

Die Idee, eine Chronik von Owstin erarbeiten zu lassen, hatte Jan Büschgens schon lange. In Margot Krempien fand er eine sehr geeignete und engagierte Historikerin mit viel Erfahrung. Der Gutsherr und die gebürtige Schwerinerin, die heute als Rentnerin in der Nähe von Ribnitz-Dammgarten lebt, lernten sich eher zufällig über den Grafiker Andreas Dietzel kennen. Die Beschäftigung mit Owstin war für Krempien auch eine Reise in ihre eigene Vergangenheit, da sie Parallelen zu dem Dorf erkannte, in dem sie selbst aufgewachsen ist.

Das Jahr 1353 ist das Gründungsjahr des Owstiner Guts, in der Chronik werden „600 Jahre lebendige Geschichte von 1353 bis zur Gegenwart“ präsentiert, so Krempien, die mit großer Leidenschaft und Fleiß fast drei Jahre an dem Buch gearbeitet hat. Es umfasst etwa 300 Seiten. Ihre Recherchen unternahm die Historikerin aber nicht nur in Owstin selbst, sondern auch in Archiven, in denen sie interessantes Material für das Buch finden konnte. „Es ist meine eigentliche Arbeit, zu der ich zurückgekommen bin“, gibt Krempien zu verstehen, die ihre Leidenschaft für die Geschichte immer noch gern auslebt. Es werden „Güter der Umgebung vorgestellt und ein Stück vorpommersche Geschichte nahe gebracht“, so die Verfasserin. PU

OZ

Usedom Greifswald/Wolgast - Auf dem Weg zum Kirchentag

Gottesdienst am Sonntag soll neugierig machen

09.02.2017

Die Mittlere Reife ist der häufigste Schulabschluss

09.02.2017

Hebesätze liegen jetzt zum Teil über Landesdurchschnitt

09.02.2017
Anzeige