Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Hafen Usedom: Amt legt Prüfbericht vor

Usedom Hafen Usedom: Amt legt Prüfbericht vor

Es gibt neue Informationen zum geplanten Hafenausbau und seiner künftigen Anbindung per Straße.

Usedom. Es gibt neue Informationen zum geplanten Hafenausbau und seiner künftigen Anbindung per Straße. Wie Usedoms Bürgermeister Jochen Storrer mitteilte, habe das Neustrelitzer Straßenbauamt jetzt Ergebnisse zur baufachlichen Prüfung vorgelegt. Sie beziehen sich auf die Hafenerschließung über die Karniner-, Funkturm- und Wieckstraße. „Das ist mit dem Vermerk erfolgt, dass insgesamt gegen das Vorhaben zur Angemessenheit der bautechnischen Lösung und der Wirtschaftlichkeit keine Bedenken bestehen.“ Das gelte auch für den Bereich außerhalb des Hafenareals (Wieckstraße), der sich zuletzt als strittig erwiesen hatte (die OZ berichtete). Dieser Abschnitt soll, so Storrer, auf einer Breite von 5,50 Metern und einer Länge von 337 Metern in Asphalt befestigt werden. Auf einem Teilstück könne die Fahrbahn allerdings „aufgrund von unveränderlichen Eigentumsverhältnissen nur drei Meter breit ausgebaut werden.“

Während Storrer damit alle Bedenken gegen diese Variante ausgeräumt sieht und die Stadtvertretung in der nächsten Sitzung entscheiden könne, bleibt Günther Jikeli (Fraktion SPD/Linke) zurückhaltend.

Zwar hätten der Bau- und der Tourismusausschuss auf ihren jüngsten Sitzungen konstruktiv diskutiert, doch eine endgültige Verständigung über die Ausführung der Hafenanbindung solle erst bis zur Sitzung am 31. August erfolgen. „Es stehen noch wichtige Informationen dazu aus“, sagte er auf Anfrage. Der Fraktionschef sieht immer noch eine nur vorübergehend anzulegende Baustraße als praktikable Alternative an. Zu klären sei noch, welcher Bedarf für diese Straße tatsächlich anfällt, und wo der Busparkplatz angelegt wird. Ihm würde gefallen, wenn die Fahrgäste am Anklamer Tor aussteigen und die Stadt per pedes auf dem Weg zum Hafen „entdecken“ könnten. Dafür müsste allerdings der Fußweg auch rollstuhlgerecht gemacht werden. siehe Leserbrief

sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist