Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Heringsdorfer Kirche ziert neue Vaterunser-Ausstellung

Heringsdorf Heringsdorfer Kirche ziert neue Vaterunser-Ausstellung

Nordkirche unterstützte das Projekt aus dem Fonds „Kirche und Tourismus“ / Kirchbergfest lockte viele Besucher an

Voriger Artikel
Pommersches Gedächtnis bleibt hier
Nächster Artikel
Bootsunfall: Aus Übung wurde Ernstfall

Santana Litzkowy enthüllt Tafeln der Vaterunser-Ausstellung.

Quelle: dp

Heringsdorf. Die evangelische Kirchengemeinde Heringsdorf feierte ihr 20. Kirchbergfest. Traditionell beteiligte sich auch die katholische Kirchengemeinde Stella Maris am Einschulungsgottesdienst und am anschließenden Fest rund um die Kirche. Der ökumenische Gottesdienst stand ganz im Zeichen des Vaterunsers. Denn das Kirchengebäude beherbergt jetzt eine neue Vaterunser-Ausstellung mit Fotografien des Heringsdorfer Fotografen Henry Böhm und mit Auslegungstexten von Uwe Seidel.

Bereits zuvor hingen Vaterunser-Tafeln in der Kirche. Diese waren jedoch in die Jahre gekommen und das triste Hintergrund-Grau keine Augenweide. Nun gab es durch das inselweite Kirchenprojekt „Spirituelle Wege durch die Kirchen Usedoms“ die Möglichkeit einer Neugestaltung. Gefördert wurden die insgesamt neun Vaterunser-Tafeln durch den Fonds „Kirche und Tourismus“ der Nordkirche. Dazu wurde auch ein Flyer aufgelegt, auf dem die Fotos und die Texte zum Mitnehmen abgedruckt sind.

Zuvor gehörte der Familiengottesdienst aber den Einschulungskindern, die von Pfarrerin Beate Kempf-Beyrich und dem katholischen Pfarrer Olaf Polossek gesegnet wurden. Im Anschluss an den Gottesdienst feierte die Gemeinde mit ihren Gästen, unterstützt von vielen Helfern aus der Gemeinde und von der Caritas, bei herrlichem Sommerwetter. Für die Kinder gab es ein Trampolin zum Toben und ein Tischkicker-Turnier mit acht Zweierteams am Start. Im Finale setzte sich Team Island (Marten Fricke und Jonas Richter) souverän gegen Team Puschel-Biene (Emilia Völker und Josefine Beyrich) durch.

Zudem verzauberte Birgit Schuster vom Figurentheater Schnuppe mit dem Puppenspiel „Oh, wie schön ist Panama“. Für eine historisch-musikalische Kirchenführung sorgten schließlich Heinrich Karstaedt und Kantor Martin Seimer.

Dietmar Pühler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: CDU zieht mit kleinerer Fraktion ein

Bei der Union sitzen Vater und Sohn zusammen im Landtag. Manche Urgesteine sind nicht mehr dabei, dafür rückten viele Jüngere nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.