Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hilfe für schwangere Frauen: Kein Fall ist wie der andere

Wolgast Hilfe für schwangere Frauen: Kein Fall ist wie der andere

Der Verein pro familia betreibt seit 25 Jahren die Beratungsstelle in Wolgast

Wolgast. „Die Entscheidung für oder gegen ein Kind ist eine Entscheidung, die einen das ganze Leben lang begleitet“, sagt Annett Knuth vom Verein pro familia. Seit 1998 hat sie viele Hundert schwangere Frauen in der Wolgaster Beratungsstelle des Vereins kommen und gehen sehen. Kein Fall sei wie der andere. „Und keine Frau macht sich die Sache leicht“, betont Annett Knuth. Fakt sei, dass sich gut 90 Prozent der Schwangeren, die die Konfliktberatungsstelle im Wolgaster Schwesternheim aufsuchen, am Ende doch für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden würden.

Es seien nicht in erster Linie finanzielle Gründe, die die Betreffenden als Grund angeben, ihr Kind nicht austragen zu wollen. „Viel öfter haben die Frauen Angst um ihren Arbeitsplatz“, schildert Annett Knuth. „Zum Beispiel in der Gastronomie, so sagen sie, lässt sich ein zweites oder drittes Kind mit dem Job nicht mehr vereinbaren.“ In anderen Fällen fürchteten die Frauen um ihre Partnerschaft, gerade dann, wenn die Beziehung noch nicht lange besteht. „Viele sind auch allein, haben hier keine Familienangehörigen, die mal einspringen können, wenn das Kind von der Einrichtung abgeholt werden müsste“, berichtet die Beraterin. Psychische Überlastung sei ein weiteres Problem. „Manche junge Frau hat schon mit sich selbst genug zu tun; da ist für ein Kind kein Platz.“

Teamleiterin Annett Knuth und ihre Kolleginnen Ulrike Schröter und Sylke Blättermann sehen ihre Aufgabe nicht darin, Frauen zu überreden, ihr Kind zu bekommen. „Das würden wir uns nicht anmaßen. Wir versuchen zwar, uns in die jeweilige Situation hinein zu versetzen und zeigen Wege auf, wie es mit einem Kind gehen könnte. Letztlich muss aber jede Frau selbst entscheiden“, stellt Annett Knuth klar. Ohnehin hätten die meisten Frauen schon vor Betreten des Beratungsbüros einen persönlichen Entschluss gefasst. Dieser wiege freilich umso schwerer, wenn es im Bekanntenkreis Paare gibt, die vergeblich auf Nachwuchs warten.

Pro familia hilft seit 25 Jahren in Wolgast. Beraterin Maries Kycia eröffnete den Anlaufpunkt am 1. November 1991. Seither stehen insgesamt 22773 Beratungen zu Buche, wobei es längst nicht immer um Schwangerschaftskonflikte ging (Siehe Info-Kasten). In der strukturschwachen Region des Altkreises Wolgast schlagen sich werdende Mütter vielfach auch mit sozialen und materiellen Problemen herum und suchen finanzielle Unterstützung. Diese wird von der Bundesstiftung Mutter und Kind auch gewährt, wenn nach Durchsicht der nötigen Unterlagen die Bedingungen gegeben sind.

Sexualpädagogik ist ein weiteres Aufgabengebiet von pro familia. Die Fachfrauen sprechen mit Schülern von 7., 8. und 9. Klassen über Verhütung, Partnerschaft, Liebe und Sexualität und beantworten gestellte Fragen. „Wir laden hierzu auch in unsere Beratungsstelle ein; dann wissen die Mädchen schon mal, wohin sie im Notfall gehen können, um Hilfe zu bekommen“, erläutert Annett Knuth. In diesem Jahr bereichern die Beraterinnen in kindgerechter Weise auch wieder den Biologieunterricht an den Grundschulen. Das Interesse am Thema Sexualität sei groß.

Tag der offenen Tür: am 1. November 2016 in der Zeit von 12 bis 14 Uhr in der Beratungsstelle von pro familia im Schwesternheim in Wolgast, Chaussee- straße 56.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast
Pro familia in Wolgast: Ulrike Schröter, Sylke Blättermann und Anett Knuth (v.l.).

Die Mitarbeiterinnen von pro familia im ostvorpommerschen Wolgast haben in den vergangenen 25 Jahren mehr als 22 000 Frauen bzw. Paaren mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.