Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Hin und weg“ am Bahnhof
Vorpommern Usedom „Hin und weg“ am Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.03.2017

Der Imbiss am Heringsdorfer Bahnhof ist wieder geöffnet. Neuer Betreiber ist Johannes Wenzel aus Heringsdorf. Der 32-Jährige wagt damit den Sprung in die Selbständigkeit, nachdem er in Stella Maris eine Kochlehre absolvierte und zuletzt im Wirtshaus Leo in Ahlbeck arbeitete. Mit Papa Olaf zusammen hat Wenzel dem Innenraum ein helles und freundliches Aussehen verpasst. Hier bietet er Frühstück, Etliches für den kleinen Hunger und ein Mittagsmenü an. Sascha Heimes (im Bild) ist bereits Stammgast. Der Funktaxi-Fahrer lobt: „Es ist immer alles frisch und wenn der Gast einen Wunsch hat, wird darauf reagiert“. Das „Hin und weg“ hat montags bis freitags von 7-17 Uhr geöffnet, samstags von 10-17 Uhr. FOTO: DIETMAR PÜHLER

OZ

Mehr zum Thema

Claus-Dieter Heidecke, neuer Ärztlicher Direktor der Unimedizin Greifswald, über den Weg aus den roten Zahlen

25.03.2017

Leser diskutieren weiter über den Namenspatron der Universität

25.03.2017

Die evangelische Kirche mischt sich in Diskussionen um industrielle Tierhaltung ein. OZ befragte dazu Ulrich Ketelhodt von der Nordkirche in Kiel.

27.03.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Tschüss nach 25 Jahren

Heute ist mein allerletzter Arbeitstag. Nach 25 Jahren! Ein guter Grund, gemeinsam mit meinen Kollegen zurückzublicken. Wie anders sah die Region vor 25 Jahren aus!

30.03.2017

Bei der Nachwuchsarbeit des Handballvereins HSV Insel Usedom ist vitaminreiche Kost ganz wichtig

30.03.2017

Bei Sonnenaufgang raus zum Frühsport in die morgendliche Kühle? Na, das ist nun wirklich nicht die erste Wahl, da bleiben Mädchen und Jungen lieber noch ein Viertelstündchen im Bett.

30.03.2017
Anzeige