Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Höchste Ehrung der Nordkirche für Marianne Wegner
Vorpommern Usedom Höchste Ehrung der Nordkirche für Marianne Wegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 01.12.2017
Marianne Wegner (links) war viele Jahrzehnte für die Kirchengemeinde Lassan aktiv. Pastorin Anne Plagens freut sich mit ihr über die Ehrung. Quelle: Tom Schröter
Lassan

Am 1. Advent bekommt Marianne Wegner aus Lassan (Landkreis Vorpommern-Greifswald) das Ansgarkreuz verliehen - die höchste Auszeichnung der Nordkirche für Ehrenamtler. Seit 1976 war die Lassanerin 40 Jahre lang ohne Unterbrechnung Mitglied und zeitweise auch stellvertretende Vorsitzende des Gemeindekirchenrates in ihrer Stadt.

Mit ihrer bodenständigen und humorvollen Art bereicherte sie ungezählte Sitzungen des Gemeindekirchenrates und begleitete kritisch dessen Beschlüsse. 1978 und 1987 wurde sie für jeweils vier Jahre in die Kreissynode entsandt und war zudem zwölf Jahre lang in der Landessynode aktiv.

„Ich arbeite gern mit anderen Menschen“, sagt die Peenestädterin, die auch regelmäßig die Straßensammlungen durchführte. „Wenn ich mit meiner roten Handtasche kam, machten manche Leute schnell die Tür zu, weil sie wussten, dass ich kassiere“, erzählt sie lachend und berichtet von listigen Strategien, mit denen sie schließlich doch immer zum Ziel kam.

Marianne Wegner sang im Kirchenchor und wusste, wie man andere für das Mitsingen in dem Ensemble begeistern konnte.

Bis heute dient sie ihrer Kirchengemeinde, indem sie unter anderem in Trauerfeiern mitwirkt. Sie öffnet die Kirchentür, überreicht Liederhefte, weist Plätze an und spendet den Trost des Glaubens.

Tom Schröter

Mehr zum Thema

Myanmar ist vom Buddhismus geprägt. Nun besucht zum ersten Mal ein Papst das Land. Die Reise gilt wegen der Flüchtlingskrise um die Rohingya als besonders heikel.

27.11.2017

Alle warteten darauf, ob sich der Papst direkt zu dem Konflikt um die Rohingya-Minderheit in Myanmar äußert. Tat er nicht. Aber er fand auch so deutliche Worte. Einigen war das jedoch zu schwach.

28.11.2017

29 Männer und Frauen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald wurden gestern Abend von Landrätin Dr. Barbara Syrbe (Die Linke) für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

30.11.2017

In Zinnowitz auf der Insel Usedom wurde in der Nacht zu Freitag ein Parkautomat aufgebrochen.

01.12.2017

Inka Peters, Chefin des Albert-Schweitzer-Familienwerks, über Job, Erfolge und Rückschläge

05.12.2017

OZ-Redakteur Eckhard Oberdörfer bringt ein Buch mit Greifswalder Erinnerungen aus der DDR raus

01.12.2017