Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Höchste Waldbrandgefahr auf der Insel
Vorpommern Usedom Höchste Waldbrandgefahr auf der Insel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 11.05.2016
Forstamtsleiter Felix Adolphi dreht schaut auf die Anzeigetafel im Amt in Neu Pudagla. Diese verdeutlicht, dass derzeit die höchste Warnstufe herrscht. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Neu Pudagla

Eine wegegeworfene Zigarettenkippe oder eine kaputte Glasscherbe im Wald könnten in diesen Tagen verheerende Folgen haben. Die Waldbrandgefahr ist so hoch wie lange nicht mehr. Deshalb rief der Wetterdienst am Montag die höchste Waldbrandgefahr für die Insel Usedom aus.

Die Forstverwaltung warnt davor, mit dem Auto in den Wald zu fahren oder ein offenes Feuer zu entzünden. „Ein Funke könnte einen Brand auslösen“, sagt Forstamtsleiter Felix Adolphi.

Von Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Die Polizei in Stralsund ermittelt wegen Brandstiftung. Die Täter hatten Mülltonnen angezündet. Das Feuer griff auf das Haus über.

06.05.2016

An der B105 vor dem Abzweig Damgarten brannte es am Montag gegen 22 Uhr zwischen Straße und Radweg.

10.05.2016

Forstamtsleiter Felix Adolphi appelliert an Waldbesucher, keine offenen Feuer zu entzünden und das Rauchen einzustellen

11.05.2016

An der Fährüberfahrt „Karsibór“ sammelt ein Mann Geld von Touristen — für eine OP von herzkranken Kindern, wie er sagt. Er hat eine Sammeldose und eine Kennkarte mit einem Foto.

10.05.2016

In Swinemünde hat jetzt die erste Vegebar eröffnet. In dem Lokal werden Speisen ausschließlich pflanzlichen Ursprungs serviert. Die OSTSEE-ZEITUNG hat geprüft, wie die Gerichte schmecken.

10.05.2016

In Ueckermünde gibt es wenige unsanierte Mietshäuser / Dadurch sind die günstigsten Wohnungen dort teurer als in Greifswald

10.05.2016
Anzeige