Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Hunderte Wolgaster ohne Strom
Vorpommern Usedom Hunderte Wolgaster ohne Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 24.03.2017
Wolgast

In Teilen der Stadt Wolgast kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einem mehrstündigen Stromausfall. Als Ursache gab Axel Mesing, Leiter des Regionalbereiches MV des Stromversorgers e.dis AG, Störungen an zwei Mittelspannungskabeln an. Der erste Kabeldefekt sei gegen 2.20 Uhr eingetreten. Beim Versuch, die betreffenden Haushalte über ein anderes Kabel mitzuversorgen, sei auch diese Leitung ausgefallen.

Insgesamt, so schätzte Mesing ein, seien 500 bis 1000 Haushalte der Peenestadt in Folge der Störungen ohne Strom gewesen. Betroffen gewesen seien insbesondere die Bereiche rings um den Thälmannplatz sowie Teile der Altstadt bis hin zum Stadthafen. Gegen 9.30 Uhr sei es schließlich gelungen, die betreffenden Abnehmer mit Strom aus dem Niederspannungsnetz zu beliefern, so dass alle Haushalte ab diesem Zeitpunkt wieder versorgt gewesen seien. Die beiden defekten und außer Betrieb genommenen Mittelspannungskabel sollten in der Folge repariert werden.

ts

Mehr zum Thema

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

21.03.2017

Das schöne Leben in Zeiten des Terrors - wie geht das? Europa muss das noch herausfinden. Die Menschen in Tel Aviv machen es vor. Die Lifestyle-Metropole ist liberal, leichtlebig, ausgelassen - und daher vielen Israelis ein Dorn im Auge. Doch der Reisende ist begeistert.

21.03.2017

Fast jedes vierte Schulkind in MV ist Allergiker. Zum Thema gab es am Mittwoch OZ-Telefon-Forum viele Leserfragen.

23.03.2017

Unterwegs mit dem Zoll: Auf der Suche nach Zigaretten, Plagiaten, Sprengstoff und Drogen

24.03.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Wo ist der Strahler?

Dass die Polizei im beschaulichen Dörfchen Reetzow im Achterland ausrücken muss, passiert relativ selten. Sogar sehr selten.

24.03.2017

Aus jedem EU-Land, ausgenommen den Kanarischen Inseln, den französischen Überseedepartements, den britischen Kanalinseln sowie St.Pierre-et-Miquelon, Aland und ...

24.03.2017