Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Immer mehr Kinderseelen in Not

Greifswald Immer mehr Kinderseelen in Not

Greifswald Im Kreis Vorpommern-Greifswald brauchen immer mehr Kinder mit seelischer Behinderung Hilfe. Darum wird das Landratsamt 2017 laut Plan 700000 Euro dafür ausgeben.

Greifswald. Im Kreis Vorpommern-Greifswald brauchen immer mehr Kinder mit seelischer Behinderung Hilfe. Darum wird das Landratsamt 2017 laut Plan 700000 Euro dafür ausgeben. Das ist etwa ein Sechstel mehr als 2016. „Die Zahl der Fälle steigt seit Jahren“, erläutert Jugendamtsleiterin Karina Kaiser. „Wir gehen davon aus, dass das so weitergeht.“ Waren es 2014 noch durchschnittlich 31 Fälle im Jahr, sind es aktuell bereits 41. Seelische Behinderungen sind laut Meinung der Integrationsämter schwer genau zu definierende Störungen des Fühlens, Handelns, in der Wahrnehmung oder Orientierung. Dazu gehören beispielsweise Belastungs- und Anpassungsstörungen. In solchen Fällen werden vom Jugendamt Integrationshelfer eingesetzt, um Familien zu unterstützen.

Auch die Zahl der Fälle, in denen ambulante sozialpädagogische Hilfe zur Erziehung in den Familien geleistet wurde, stieg von Jahr 2014 (504) bis 2016 (546) deutlich an. Das sei aber wesentlich auf eine bessere Vorbeugung zurückzuführen. Denn es konnte zugleich die Zahl jener Jungen und Mädchen, die in Heimen beziehungsweise in Wohngemeinschaften leben, von September 2013 bis September 2016 von 234 auf 186 gesenkt werden.

Die erhöhten Präventionsausgaben zahlten sich aus. Heimunterbringung ist teurer als Hilfe in Familien.

eob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.