Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Immer mehr Wildschweine – Swinemünde kann Problem nicht lösen
Vorpommern Usedom Immer mehr Wildschweine – Swinemünde kann Problem nicht lösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.10.2017

Swinemünde. Vieles deutet darauf hin, dass Swinemünde sein Schwarzwild-Problem doch nicht so schnell wie versprochen lösen kann. Dafür begegnet man den Tieren mittlerweile überall, ob direkt am Strand oder an den Fähren. Eine große Abschreckaktion hat bis jetzt keine Erfolge erzielt. Die Wildschweine stellen eine immer größere Gefahr dar. Schuld sind oft die Menschen selbst, die unüberlegt Essensreste wegwerfen oder die Tiere von Hand füttern. Dies hat dazu geführt, dass Wildschweine keine Angst mehr vor Menschen haben. Am Fährübergang in Karsibor Richtung Stadtzentrum (im Bild) kann man seit Monaten ganze Rotten treffen, die am Straßenrand betteln. Während Autofahrer auf die Fähren warten, füttern sie Wildschweine und schießen dabei Urlaubsfotos. Ein an die Nähe des Menschen gewöhntes Wildschwein stellt aber eine große Verkehrsgefahr dar. Viele Einwohner haben das Problem nun satt und wollen im Schadensfall juristisch ihre Ansprüche durchsetzen. Eine Bewohnerin aus Karsibor hat bereits ein Schreiben wegen Wildschweinunfalls an die Stadtverwaltung geschickt und fordert Schadensersatz. FOTO: RADEK JAGIELSKI

OZ

Mehr zum Thema

Zwei volle Einkaufswagen jährlich – so viel wirft jeder Deutsche im Schnitt in den Müll. Betriebe in Vorpommern wollen diesen Berg reduzieren.

21.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Schmuckreisig: Das Fest naht

Angesichts von massenweise Marzipanstangen, Schokoladenherzen und Weihnachtsmännern im glänzenden Goldpapier, die schon seit etlichen Wochen im Supermarkt auf Käufer ...

25.10.2017

Streit um Umschlag des Granulats im Hafen ist Thema im Stadtrat

25.10.2017

Die historische Gräberstätte zählt zu den touristischen Attraktionen der Region / Eine Initiative kämpft darum, dass die Pflege verbessert wird

25.10.2017
Anzeige