Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
In Hohendorf wird Wäscheaufhängen zum Gaudi

Hohendorf In Hohendorf wird Wäscheaufhängen zum Gaudi

Ein Wettstreit gehört zur Tradition beim Dorffest / Sportverein kommt am besten mit den Klammern zurecht

Voriger Artikel
Schwerer Unfall bei Usedom
Nächster Artikel
Willkommensschild an der Grenze gestohlen

Marion Grziubek und Martin Ladwig vom Team der Volkssolidarität hatten die Aufgabe, den „Waschtag“ zu eröffnen.

Quelle: Foto: Dietrich Butenschön

Hohendorf. Über diesen Waschtag wird man in Hohendorf, Pritzier, Schalense und Zarnitz gewiss noch lange sprechen, und in die Annalen des Hohendorfer Dorffestes geht er sowieso ein. Für das Vereinsspiel, schon seit vielen Jahren zum Programm des Festes als einer der Höhepunkte gehörend, hatte sich Ideengeber Christian Trembacz, unterstützt von Birgit Liese, ein weiteres Mal selbst übertroffen: Jeweils zwei Mitglieder der sechs Mannschaften hatten die Aufgabe, eine quer durch das Festzelt gespannte Leine mit Wäschestücken nebst den farblich dazu passenden Klammern zu bestücken beziehungsweise diese wieder in die entsprechenden Körbe zu packen. Mit diesen Behältern war das Zelt gehend (nicht laufend!) zu umrunden. Für alle möglichen Regelverletzungen drohte Zeitabzug, sodass das allgemeine Gaudi für das Publikum noch verstärkt wurde. In diesem Jahr erwies sich das Team des Hohendorfer Sportvereins als am geschicktesten und schnellsten, ihm folgten die Feuerwehr, die Volkssolidarität als Gewinner des Vorjahres, der Anglerverein, der Carnevalsclub und die Ortsteilvertretung.

Das Vereinsspiel hat in Hohendorf beim Dorffest nicht nur eine lange Tradition, sondern es geht ausgerechnet auf einen Flop zurück: Im Jahre 2005 hatten sich Walter Voelsch, Ingolf Kurzmann und Jörg Marquardt ein Wagenrennen als besonderen Clou des Festes einfallen lassen, aber das war daran gescheitert, dass es letztlich nicht genügend der selbst zu bauenden Vehikel gab. Die Initiatoren ließen sich davon aber nicht entmutigen – und so wurde die Idee geboren, die Vereine der damals noch selbstständigen Gemeinde bei einem möglichst originellen Wettbewerb gegeneinander antreten zu lassen.

Seit etwa zehn Jahren zeichnet Christian Trembacz dafür verantwortlich. Er hält es bis zur buchstäblich letzten Minute geheim, so dass keiner der Teilnehmer auch nur den Hauch einer Chance hat, sich vorzubereiten.

Nicht nur dieses Spiel lebt mit und von den Vereinen. Es ist das gesamte Dorffest, das von ihnen bestimmt und gestaltet wird.

Dietrich Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

SPD-Kandidatin Sonja Steffen spricht darüber, was Greifswald und Stralsund politisch unterscheidet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist