Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Initiative macht wieder mobil
Vorpommern Usedom Initiative macht wieder mobil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 20.03.2017
Die Initiative in der Diskussion mit Minister Till Backhaus (SPD/l.) Quelle: Stefan Brümmer
Karlshagen

Die Initiative gegen Deichrückbau in Usedoms Inselnorden macht mobil. Aufgerüttelt durch die jüngsten Hochwasserschäden und Erfahrungen bei Wiedervernässungen in der Region, fordert sie erneut von der Landesregierung mehr Hochwasserschutz für Nordusedom. Vor allem soll der Peenedeich bestehen bleiben.

Die Rückbauoption zum Peenedeich gehörte zum Kompensationsprogramm Cämmerer See, das offiziell 2014 wegen fehlender Nachfrage beendet wurde. Die 2015 vorgestellten Hochwasserschutz-Planungen enthalten allerdings für den Fall neuen Bedarfs an Kompensationsmaßnahmen eine Wiederbelebungsoption, die die Initiative mit allen Mitteln bekämpft. Nach seiner Wiederwahl zum Vorsitzenden sagte Dr. Rainer Höll, auch im Hinblick auf die zwischenzeitlich selbst auferlegte Defensive: „Der Peenestromdeich muss unbedingt bleiben. Wir müssen wieder lauter werden.“

Angelika Gutsche

Mehr zum Thema

Kreistag votiert dafür / Regionaler Planungsverband hat das letzte Wort / Entscheidung fällt am 30. März

15.03.2017

Das Great Barrier Reef muss das zweite Jahr in Folge eine Korallenbleiche verkraften. Wie ist das weltgrößte Korallenriff noch zu retten?

17.03.2017

Die Internet-Handelsplattform Alibaba spielt für die Industrie eine vergleichbare Rolle wie es ebay und Amazon für Privatkunden tun. Doch Alibaba hat ein Problem mit Produktfälschungen - obwohl das Unternehmen selbst dagegen ankämpft.

18.03.2017
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Lilienthal-Museum auf einem Stick

Für seinen Traum vom Fliegen gab Otto Lilienthal alles – sogar sein Leben. Am 9. August 1896 stürzte er westlich von Berlin mit einem seiner Flugapparate ab.

18.03.2017

Einwohnerin Brigitte Stromberg (87) fühlt sich von Behörden und Bauherren übergangen

18.03.2017

„Waterblick“ spendet einen Euro jeder Flasche vom Weingut Lourensford Estate für Schüler in Südafrika

18.03.2017