Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Insel-SPD gegen Pläne zur Gasförderung
Vorpommern Usedom Insel-SPD gegen Pläne zur Gasförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.06.2016

Die Mitglieder der Insel-SPD haben sich auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig gegen eine Gasförderung im Ostseebad Heringsdorf ausgesprochen.

Bekanntlich will die Firma Engie an einem von drei möglichen Standorten in der Gemeinde Erdgas fördern. Dieses Vorhaben widerspreche der Umwelt- und Energiepolitik des Landes und des Bundes. „Hier soll ein fossiler Energieträger in einer in höchstem Maße – sowohl landschaftlich, als auch touristisch – sensiblen Region gefördert werden“, moniert Falko Beitz, Vizevorsitzender der Insel-SPD. Im Falle einer Umsetzung dieser Pläne sehen die Mitglieder den Hauptwirtschaftszweig Tourismus gefährdet. Zudem seien gesundheitliche Risiken, wie Erfahrungen anderer Regionen zeigen, nicht absehbar.

Angesichts der weiter unbegrenzt steigenden Bettenzahl und der Ferienwohnungen auf der deutschen sowie polnischen Seite der Insel und des damit einhergehenden, drohenden Verkehrskollapses, planen die Sozialdemokraten ein verkehrspolitisches Memorandum. Darin fordern sie ein Verkehrskonzept, das unter Federführung des Bundesverkehrsministeriums auszuarbeiten ist, da es sich um grenzüberschreitende Verkehre handelt. Weiterhin fordert die Insel-SPD die Wiedereinsetzung der Arbeitsgruppe, welche seinerzeit das „Integrierte Verkehrskonzept Insel Usedom – Insel Wollin 2015" erarbeitet hatte. „Die Stauprobleme in Wolgast und entlang der B111, zusätzlicher Verkehr durch den geplanten Swinetunnel, die fehlende Eisenbahnfernanbindung und der mangelhafte ÖPNV stellen Herausforderungen dar, die dringend in einem Gesamtkonzept zu lösen sind“, so Beitz.

OZ

Die Bücherecke in „Kelchs Fischrestaurant“ stiftet Urlauber zu Geld- und Buchspenden an

10.06.2016

Heute kommen die Oldtimerfans nach Kamminke

10.06.2016

Aktion „Offene Gärten“ am Wochenende in MV: Neebergerin Margret Schreiber-Gorny lädt in ihren Feng Shui Garten ein

10.06.2016
Anzeige