Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Insel-SPD pro Jobcenter in Koserow
Vorpommern Usedom Insel-SPD pro Jobcenter in Koserow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014

Das Jobcenter Koserow zu erhalten, sei zwingend nötig. Das findet SPD-Kreistagsmitglied Günther Jikeli. Der Usedomer verweist in diesem Zusammenhang auf die zwischen dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und der Agentur für Arbeit im Dezember 2012 geschlossene Vereinbarung zu diesem Thema. Sie sehe vor, unter dem Dach der Einrichtung Jobcenter-Vorpommern Greifswald Nord alle bisherigen Standorte zu erhalten. Gleichlautend habe sich auch Landrätin Barbara Syrbe (Die Linke) auf eine Anfrage im Kreistag geäußert.

Dieser Vertrag sei nun auch einzuhalten, fordert Politiker Günther Jikeli. Vor allem wegen der Kundennähe des Centers für Arbeitnehmer und Arbeitgeber auf der Insel Usedom. Es gehe jetzt darum, zwischen dem Eigentümer des Gebäudes, der Gemeinde und der Bundesagentur für Arbeit Möglichkeiten zu finden, eine Finanzierungsvereinbarung für die nötige Sanierung zu schließen, die beiden Seiten gerecht wird. Die Gemeinde hatte erst in dieser Woche ihr Interesse daran signalisiert.



Steffen Adler

Vorschläge zur Veränderung in der Tourismuswirtschaft fanden keinen Anklang.

29.03.2014

Mitarbeiter schalten sich mit Warnstreik in aktuelle bundesweite Tarifdebatte ein.

29.03.2014

Im Wolgaster und Anklamer Klinikum kam reichlich Nachwuchs auf die Welt.

29.03.2014
Anzeige