Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Junge Musiker geben zwei Sommerkonzerte
Vorpommern Usedom Junge Musiker geben zwei Sommerkonzerte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.07.2016
Die jungen Talente von der Küste sind in dieser Woche in der Heringsdorfer Kirche und im Gedenkatelier in Lüttenort zu erleben. Quelle: Jens Carnein

Bevor die Schüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam in die Sommerferien starten, gibt es noch zwei Konzerte der besonderen Art. Das erste geht im Rahmen des Musiksommers der evangelischen Kirchgemeinde Heringsdorf heute um 20 Uhr in der Kirche in Heringsdorf über die Bühne. Die Streicherklasse von Annerose Kolkwitz wird unter anderem Werke von Telemann, Vivaldi und Händel zu Gehör bringen.

Die zehn Streicher haben sich zusätzlich die Gitarristin Janine Richter, den Klarinettisten Franz Guddat und das Gesangsensemble unter Leitung von Maren Roederer eingeladen, die das Programm mit weiteren barocken Werken bereichern. Höhepunkt wird sein, dass die Klavierpädagogin Agnes Rabast einige Schüler an der Orgel begleiten wird. Aufgeregt werden Judy Schumacher 17 (Gitarre), Fabian Usczeck 15 (Klavier) und Jannika Kraft 19 (Klavier) dem zweiten Sommerkonzert entgegen fiebern. Die drei Schüler legen am Freitag um 18 Uhr im Lüttenorter Atelier „Otto Niemeyer-Holstein“ ihre Absolventenprüfungen in Form eines Konzertes ab und präsentieren Werke aus verschiedenen Epochen.

Jannika (Groß Bünzow) begann 2002 mit dem Klavierunterricht, Fabian (Butzow) 2007 – beide bei der Klavierpädagogin Marina Zorn. Judy Schumacher (Spantekow) erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht 2007 bei Ulrike Gaßner und wechselte dann 2014 zu Jakub Kubiszowski. Sommerkonzerte: 5. Juli, 20 Uhr in der Kirche Heringsdorf; 8. Juli, 18 Uhr im ONH-Atelier Lüttenort bei Koserow

mg

Mit 280000 Euro beteiligt sich das Schweriner Wirtschaftsministerium an der 2017 geplanten Sanierung der Straße Am Speicher in Wolgast.

05.07.2016

Wer kennt sie nicht, die einschlägigen Aufkleber an Lampenmasten oder Graffiti an Schildern, Fassaden und Stromkästen. Auch der Gemeinde und dem Eigenbetrieb Kaiserbäder sind sie ein Dorn im Auge.

05.07.2016

Die Insel Usedom bleibt bei den Gästen auch weiter eine sehr gute Adresse. Wie Dörthe Hausmann, Geschäftsführerin der Usedom Tourismus GmbH, mitteilte, konnte die ...

05.07.2016
Anzeige