Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Karlshagen setzt DDR-Filmreihe im Gästehaus fort

Karlshagen Karlshagen setzt DDR-Filmreihe im Gästehaus fort

Der Eigenbetrieb Karlshagen lädt alle Freunde des besonderen Films am 13. März um 19 Uhr in Haus des Gastes zur Fortsetzung der DDR-Filmreihe ein. Gezeigt wird „Jakob der Lügner“ — ein tragisch-komischer Film über das jüdische Ghettoleben 1944. Die DEFA-Verfilmung von 1974 in schwarz-weiß mit Armin Müller Stahl wurde 1977 als bester ausländischer Film für den Oscar nominiert.

Karlshagen. Der Film spielt in einem osteuropäisch jüdischen Ghetto im Jahre 1944. Jakob Heym wird wegen angeblicher Überschreitung der Ausgangssperre von einem Posten zum Gestapo-Revier geschickt. Durch einen Zufall kommt er mit dem Leben davon, nebenbei hörte er im Radio eine Meldung über den Vormarsch der Roten Armee. Er möchte die Nachricht an seine Leidensgefährten weitergeben, um ihnen Hoffnung zu machen, hat aber Angst, man würde ihn für einen Spitzel der Gestapo halten. Er lügt, gibt vor, ein Radio versteckt zu haben. Die Menschen im Ghetto schöpfen neuen Lebensmut, es gibt keine Selbstmorde mehr, und man verlangt von Jakob immer neue Informationen über den Vormarsch. Er muss weiterlügen, sodass die Hoffnung bleibt.

Eintritt: zwei Euro

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist