Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Kinderland“ feiert Premiere
Vorpommern Usedom „Kinderland“ feiert Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.10.2018
Märchen-Klassiker auf der Bühne des Anklamer Theaters: „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Quelle: Foto: Theater Anklam
Anklam

Knapp ein dreiviertel Jahr haben die zehn Jungen und Mädchen im Alter zwischen neun und 14 Jahre jeden Montag geprobt – für den großen Tag der Premiere. Am 9.

Oktober ist es soweit, dann kommen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ auf die große Bühne des Anklamer Theaters. Es ist die sechste Produktion, die das Ensemble „Kinderland – die jüngsten Mitglieder des Theaters – auf die Bühne stellt. Einige Kinder sind schon von Beginn an dabei, aber auch drei, die zum ersten Mal Theater spielen. Regisseurin Iris Abraham, die gemeinsam mit Petra Bolduan das Ensemble leitet, ist sich sicher, dass zur Premiere alles klappen wird. Sie hat die Texte den jungen Schauspielern auf den Leib geschrieben. Es lernt sich einfach leichter, wenn man etwas mit seinen eigenen Worten sagen kann. Natürlich wird die Geschichte nicht verfälscht: Schneewittchen, die sieben Zwerge, die böse Stiefmutter samt dem wahrheitliebenden Spiegel und der Prinz sind dabei. Nur auf den Jäger, der das schöne Schneewittchen erschießen soll, hat sie verzichtet.

Hinzu kommen aber einige Tänze, die die Kinder insbesondere in den Sommerferien einstudiert haben. Theatermalerin Cathleen Dieckmann hat sich für die Bühne einige Überraschungen ausgedacht. Man zähle nur mal Teller und Tassen im Zwergenhaus.

Acht Mal wird „Schneewittchen“ bis Weihnachten zu sehen sein, davon sind auch zwei Doppelvorstellungen. Anschließend wird über das Märchen für 2019 nachgedacht. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich im Theater melden.

Premiere: Donnerstag, 9. Oktober, 15 Uhr, nächste Vorstellung: Sonntag, 21. Oktober, 15 Uhr; Karten unter ☎ 03971/26 88800

OZ

In der Laurentiuskirche malten Künstler besondere Altarwand / Hundert Gäste kamen zur Vernissage

09.10.2018

Wölfe in der Region zwischen Greifswald, Wolgast und Anklam schon seit Jahren gesichtet

09.10.2018

Vandalismus und versuchte Brandstiftung machten Schritt nötig / Automat kommt nicht

09.10.2018