Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Klein Jasedower beantragen Freie Schule
Vorpommern Usedom Klein Jasedower beantragen Freie Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.09.2016

Im Lassaner Winkel soll eine neue Freie Schule – die „Kleine Dorfschule Lassaner Winkel“ – entstehen. Als Träger soll die Europäische Akademie der Heilenden Künste in Klein Jasedow fungieren. Geplant ist auch, die Schule im früheren Kulturhaus in Klein Jasedow unterzubringen, in dem zurzeit zum Beispiel der Drachen Verlag sein Domizil hat.

Matthias Fersterer aus Klein Jasedow stellte das Projekt vor. Quelle: Tom Schröter

Wir haben die berechtigte Hoffnung auf Zu- zug von Familien unter anderem aus Berlin.“Matthias Fersterer,

Mitinitiator

Am Dienstagabend stellte Matthias Fersterer das Vorhaben in der Stadtvertretersitzung in Lassan öffentlich vor. Demnach habe die Schulgründungsinitiative, bestehend aus Eltern und Großeltern, am 24.

August beim Schweriner Bildungsministerium den Antrag auf Genehmigung der Schule gestellt. Den Bescheid aus der Landeshauptstadt erwartet Fersterer bis zum April 2017.

„Mit dem Beginn des Schuljahres 2017/2018 soll die Schule ihren Betrieb aufnehmen“, berichtete der 36-jährige Klein Jasedower weiter. „Wir wollen mit zwölf Kindern anfangen und in den kommenden Jahren auf etwa 30 Schüler anwachsen.“ Die Schule sei als Grundschule mit Orientierungsstufe (Klasse 1 bis 6) sowie als Inklusionsschule beantragt worden und solle später um eine Sekundarstufe erweitert werden. Unterrichtet werden solle jahrgangsübergreifend in altersgemischten Lerngruppen; Noten, wie in der staatlichen Schule, solle es nicht geben.

„Es handelt sich um eine ,Demokratische Schule mit sozio-ökologischem Schwerpunkt’“, informierte Matthias Fersterer. „Dass heißt, dass wichtige Entscheidungen von der Schulversammlung getroffen werden, die aus Pädagogen, Lernbegleitern und Schülern besteht.“ Auf diese Art und Weise würden demokratische Regeln praktiziert und an die jüngere Generation weitergegeben.

Laut Fersterer existieren gegenwärtig etwa 20 „Demokratische Schulen“ in Deutschland; innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern wäre die Schule in Klein Jasedow die erste ihrer Art. Die neue Freie Schule, so betonte der Vater eines knapp zwei Jahre alten Sohnes, stelle keine Konkurrenz zur Lassaner Grundschule dar. „Denn im Moment pendeln die betreffenden Schüler täglich zwischen dem Lassaner Winkel und der Stadt Greifswald, wo sie zum Beispiel in die Waldorfschule gehen.“

Mit dem neuen Schulangebot blieben den Mädchen und Jungen die stundenlangen Busfahrten zum und vom Lernort erspart. „Zudem“, so Fersterer, haben wir die berechtigte Hoffnung auf Zuzug von Familien unter anderem aus Berlin.“ Mehrere Familien mit Kindern hätten ihr Interesse bekundet, sich im Lassaner Winkel niederlassen zu wollen, wenn besagtes Schulangebot vor Ort existierte. Den Antrag nach Schwerin auf Genehmigung der Freien Schule begleiteten mehrere Empfehlungsschreiben, unter anderem eines der Lassaner Stadtvertretung.

Tom Schröter

Die Anwohner der Gartenstraße in Karlshagen werden in der nächsten Woche erneut mit Beeinträchtigungen rechnen müssen.

15.09.2016

Karlshagen ist am Sonnabend Ausrichter und Gastgeber für insgesamt 61 Mannschaften aus dem Kreis

15.09.2016

Wie können Flüchtlinge besser integriert werden? / Wie können Behörden effektiver zusammenarbeiten?

15.09.2016
Anzeige