Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Klinik-Labor schließt zum 1. Januar 2017

Wolgast Klinik-Labor schließt zum 1. Januar 2017

Das Kreiskrankenhaus in Wolgast wird weiter ausgedünnt. Wie Geschäftsführer Dr. Thorsten Wygold auf Nachfrage bestätigt, soll das Labor der Klinik zum 1. Januar 2017 geschlossen werden.

Wolgast. Das Kreiskrankenhaus in Wolgast wird weiter ausgedünnt. Wie Geschäftsführer Dr. Thorsten Wygold auf Nachfrage bestätigt, soll das Labor der Klinik zum 1. Januar 2017 geschlossen werden. „Grund der Maßnahme sind die hohen Vorhaltekosten des Labors für ein kleines Krankenhaus wie das Kreiskrankenhaus Wolgast“, begründet Wygold den Schritt. „Viele Krankenhäuser der Region und in ganz Deutschland beziehen bereits ihre Laborleistungen bei externen Anbietern, zum Teil auch beim Großlabor der Universitätsmedizin Greifswald.“

Ein Teil der Laborleistungen im Kreiskrankenhaus Wolgast, so Wygold weiter, sei schon immer über die Universitätsmedizin Greifswald (UMG) erbracht worden. Nun würden alle Laborleistungen von der UMG übernommen. „Das Spektrum der anforderbaren Laborleistungen“ werde aber „vollumfänglich aufrecht erhalten.“ Der Wechsel des Laboranbieters habe keine Auswirkungen auf das klinische Leistungsportfolio des Kreiskrankenhauses. Der Geschäftsführer: „Selbstverständlich werden alle angebotenen Operationen auch weiterhin durchgeführt.“

Die Schließung des Labors des Kreiskrankenhauses Wolgast ist laut Wygold Teil des Sanierungskonzepts und werde auch im Zukunftssicherungsvertrag mit der Gewerkschaft ver.di berücksichtigt: „Mit ver.di wurde vereinbart, dass für die Dauer des Zukunftssicherungsvertrags keine Kündigungen bei den Mitarbeitern des Labors ausgesprochen werden.“ Der Zukunftssicherungsvertrag laufe bis Ende 2018, teilt Christopher Kramp von der UMG mit. Für die acht Mitarbeiter des Labors „werden wir in den zwei noch laufenden Jahren Tätigkeiten im Kreiskrankenhaus Wolgast oder der Universitätsmedizin Greifswald finden, die der Erfahrung und Qualifikation entsprechen“, so Kramp. Am Standort Wolgast würden zwei Mitarbeiter eingesetzt, die die Notfallversorgung mit POCT Geräten (Point of Care Geräten) sicherstellen.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.