Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Kölner Künstler verlegt Stolpersteine
Vorpommern Usedom Kölner Künstler verlegt Stolpersteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 23.10.2014
Gunter Demnig verlegte sieben Stolpersteine erstmals in Heringsdorf. Quelle: Carolin Riemer
Heringsdorf

Mehr als 48 000 Stolpersteine verlegte Gunter Demnig bislang - sieben von ihnen in der Heringsdorfer Friedensstraße. Nun ist auch das Kaiserbad ein Teil vom weltweit größten dezentralen Mahnmal, das auf die Deportationen von Juden und Homosexuellen im Zweiten Weltkrieg hinweist.

Am Mittwochmorgen ließ der Kölner Künstler die Gedenktafeln in den Bordstein vor den einstigen Wohnhäusern der Familien Saulmann und Pörutz ein. 95 Prozent aller Steine verlegte Demnig eigenhändig.

Bürgermeister Lars Petersen (Parteilos): „Ich hoffe, dass die Steine die Ehrung erfahren, die sie verdienen.“



Carolin Riemer

Das marode Einkaufszentrum in Heringsdorf soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Der Kreis befürwortet die Pläne, die Gemeinde lehnt sie ab.

23.10.2014

Die Lego-Stadt aus dem Westerwald kommt für sechs Tage in das vorpommersche Wolgast.

22.10.2014

Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden.

22.10.2014