Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Konzerte für alte Grüneberg-Orgel

Kaseburg (Karsibor) Konzerte für alte Grüneberg-Orgel

Zwei deutsche Musiker engagieren sich für göttliches Barockinstrument auf größter Swine-Insel

Voriger Artikel
Volle Strände: Retter sind gefordert
Nächster Artikel
Ostsee: Ein Wildschwein hat Badegäste angefallen

Diesen Kirchenraum wollen die beiden Musiker bald sauberer zum Klingen bringen.

Kaseburg (Karsibor). Zwei deutsche Musiker haben beschlossen, finanzielle Mittel für die Renovierung der Orgel in der historischen Kirche auf der Insel Kaseburg zu sammeln. Der Organist Frank Zimpel und der Trompeter Alexander Pfeifer organisieren in Swinemünde und Kaseburg zwei karitative Konzerte am 31. Juli und 1. August. Sie zählen darauf, dass die dabei gesammelten Gelder dazu beitragen werden, dass die Töne der Orgel bald wieder wie vor vielen Jahren klingen werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden dann in der Kirche auf der größten der 44 Inseln im Swinedelta ähnliche Konzerte wie auf der Insel Usedom organisiert.

OZ-Bild

Zwei deutsche Musiker engagieren sich für göttliches Barockinstrument auf größter Swine-Insel

Zur Bildergalerie

Wie ist es dazu gekommen, dass zwei deutsche Musiker sich für die Barockorgel interessieren?

„Die talentierten Musiker haben nicht nur dreimal Orgel während der Swinemünder Orgelabende gespielt, sondern auch die Stadt und ihre Inseln besichtigt. Dabei waren sie auch auf der Insel Kaseburg, um unter anderem die Kirche und den historischen Innenraum zu sehen“, erzählt Maja Piórska von der Gesellschaft der Freunde von Swinemünde, die das allsommerliche Orgelfestival in der Christus-König-Kirche am Koscielny-Platz 1 organisiert.

Die Kirche in Kaseburg habe die deutschen Musiker dabei besonders beeindruckt. Das älteste Gotteshaus ist wunderschön. Es wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtet. Im Innenraum befindet sich ein Holzalter aus dem 16. Jahrhundert, eine Barockkanzel aus dem 18. Jahrhundert als auch eine alte wertvolle Gabe – ein Schiffsmodell.

Die Orgel wurde einst durch einen renommierten Betrieb aus Stettin gebaut. Bei dem Instrument handelt es sich um eine Grüneberg-Orgel – hergestellt von einem Vertreter der weltbekannten Orgelbauerfamilie Grüneberg.

Chronisten berichten davon, dass das Pfarrhaus einst vom schwedischen König Gustav II. Adolf besucht wurde, der während des Dreißigjährigen Krieges mit seiner Armee auf Usedom anlandete. das war lange vor dem Bau der Kaiserfahrt, als Kaseburg noch Teil der Insel Usedom war.

Heute kann das historische Gotteshaus regelmäßig besichtigt werden. Die Besichtigungsleiterin Elzbieta Pazdzierska ist der Meinung, dass die Restaurierung der Orgel eine gute Idee ist. Vor allem aus dem Grund, weil sich zunehmend auch Paare für die Kirche interessieren, die hier heiraten möchten, und weil die Kirche in jedem Jahr von rund 3000 Personen besucht wird. An Publikum sollte es auch künftig nicht fehlen.

„Man hat früher schon an die Renovierung gedacht, dafür wird aber viel Geld benötigt. Die Orgel funktioniert zwar, aber es fehlen einige Elemente. Ich freue mich sehr über die Unterstützung der deutschen Musiker. Vielleicht werden auch hier einmal Konzerte wie während des Orgelfestivals in Swinemünde organisiert?”, sagt Elzbieta Pazdzierska.

Besichtigungen: dienstags, mittwochs und donnerstags von 12 bis 17 Uhr (nach voriger Vereinbarung unter der Rufnummer ☎ 0048 693 632 796)

Die Konzerte

Karitative Konzerte zugunsten der Orgel in Karsibor planen die Musiker in Deutschland und Swinemünde. Das erste findet am 31. Juli um 15.30 Uhr in der Kirche Unbefleckte Empfängnis Mariens in Kaseburg statt. Frank Zimpel und Alexander Pfeifer werden ein Trompete- und Piano-Konzert spielen. Vor dem Konzert gibt es ab 15 Uhr einen kleinen Imbiss, Kaffee, Tee und Kuchen. Schon um 18 Uhr folgt ein Konzert in Pinnow (nahe Anklam).

Am 1. August wird um 19 Uhr ein Orgel- und Trompetenkonzert in der Swinemünder Christus-König-Kirche. Gespielt werden Stücke von Charpenier, Bach, Haydn, Beethoven, Mendelsson und Gershwin.

Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist