Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Koserower Seebrücke wird vermessen

Koserow Koserower Seebrücke wird vermessen

Gemeinderat billigt Eilentscheidung des Bürgermeisters / Detailplanung für Neubau kann starten

Voriger Artikel
Wollersheims heizen Trennungsgerüchte an
Nächster Artikel
Krankenhaus Wolgast: Initiative trifft sich mit Hesse

Nirgendwo auf Usedom hat es die Ostsee leichter über eine Seebrücke zu spritzen als in Koserow.

Quelle: Tilo Wallrodt

Koserow. Die Gemeindevertreter haben am Dienstagabend die Eilentscheidung von Bürgermeister René König gebilligt, der Kraft seines Amtes die Vermessungsarbeiten für den Neubau der Koserower Seebrücke in Auftrag gegeben hatte. Er habe nach eigenen Worten unter Zeitdruck gestanden, weil das Schweriner Innenministerium die Daten dringend für die baufachliche Prüfung des Projektes benötigte, so König.

Wie berichtet, hatte eine Abwägung zwischen Sanierung der seit 2013 wegen enormer Schäden gesperrten Brücke und eines Neubaus ergeben, dass letzterer sinnvoller ist.

Der Grobentwurf der auf Seebrücken spezialisierten Hamburger Gesellschaft b & o Ingenieure von Heinz Büchner und Bernd Opfermann für einen Neubau liege bereits vor, jetzt gehe es in die Detailplanung, so der Bürgermeister.

Vor allem besteht die Absicht, die neue Brücke um vier Meter anzuheben. Koserows alte Brücke, die 1993 für drei Millionen Mark errichtet worden war, ist die niedrigste und damit sturmanfälligste auf der Insel Usedom. Obendrein belegte ein Schadensgutachten, dass beim Bau der Brücke vor 20 Jahren geschludert worden war. Zwischen den Stahlpfählen und den Kopfbalken des Bauwerks gab es unzulässige Fugen, durch die das Meerwasser dringen konnte.

Wie 1993, als das Land rund 90 Prozent der Baukosten für die Seebrücke trug, hoffen die Koserower auch diesmal auf eine möglichst großzügige Unterstützung.

Bei den Details für den Neubau halten sich Planer und Auftraggeber nach wie vor bedeckt. Nur soviel wird verraten: Die neue Brücke solle etwas sehr Markantes und Attraktives für das Ostseebad bringen.

Angelika Gutsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kiel/Klütz/Klaipeda
Klaus-Jürgen Liedtke (65), Übersetzer und Initiator der Baltic Sea Library

Texte von Ernst Moritz Arndt, Hans Christian Andersen, Astrid Lindgren und Alexander Puschkin sind in der Baltic Sea Library auf einer Plattform zu finden.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.