Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Kriegsszenen an der Swine
Vorpommern Usedom Kriegsszenen an der Swine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:42 10.09.2013
Die „Tage der Festung“ in Swinemünde sind dem Einmarsch der Alliierten in der Normandie gewidmet. Quelle: Stadtverwaltung
Swinemünde

Am Wochenende finden in Swinemünde die „Tage der Festung 2013“ statt. Die diesjährige Veranstaltung ist einer der größten militärischen Operationen des Zweiten Krieges gewidmet — der Landung der Alliierten in der Normandie im Jahr 1944. Zahlreiche Gruppen kommen dann in die Swinestadt, um historische Szenen in originellen Uniformen nachzustellen. Panzer und andere historische Fahrzeuge kann man in einer historischen Stadt an der Marina sehen. Es wird unter anderem der Panzerkampfwagen V Panther präsentiert. Das Fahrzeug ist ein Nachbau von mehreren historischen Enthusiasten und stammt aus der Sammlung des Museums für Militärtechnik „Greif“ aus Zukowo. Der Höhepunkt der Veranstaltung wird der Kampf „Normandie 1944“ am Sonnabend um 15.30 Uhr im Yachthafen sein. Zudem führt eine historische Parade um 12 Uhr vom Wolnosci Platz über die Armii Krajowej Straße zum Yachthafen. Die Präsentation des Panzers Panther V findet um 19 Uhr am Strand bei der Windmühle statt.

Die Tage der Festung werden auch musikalisch: Das Marineorchester gibt um 13 Uhr ein Konzert. Bereits am Freitagabend ist der Geiger Marcin Diling um 21 Uhr zu hören. Am Sonntag um 12 Uhr sind in einer Ausstellung im Gerhard Fort Waffen von 1900 bis 1945 zu sehen. Dort wird um 13 Uhr auch das Geschütz PAW 600 gezeigt. Viele Veranstaltungen sind kostenfrei.

rj

Deutsch-polnische F-Jugend-Mannschaft aus Ahlbeck holt im ersten gemeinsamen Spiel gleich einen Punkt.

10.09.2013

Tennis — Sehenswerte Ballwechsel prägten das Bild der diesjährigen Vereinsmeisterschaft des TV Zinnowitz in der Einzelkonkurrenz.

10.09.2013

Protest der Swinemünder gegen Werftenfusion geht weiter: Sie fürchten Massenentlassungen.

10.09.2013