Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Beim „Washing Machine“-Song klatschten alle begeistert mit

Zinnowitz/Wolgast Beim „Washing Machine“-Song klatschten alle begeistert mit

Schüler und Asylbewerber aus Wolgast sind mit ihrem Musical „Grenzenlos“ in der Region auf Tournee / Ihre Botschaft für Toleranz und gegen Vorurteile kommt an

Voriger Artikel
Schüler und Asylbewerber auf der Bühne
Nächster Artikel
Zünftige 725-Jahr-Feier im Lassaner Winkel

Filmsequenzen auf der Bühnenleinwand, wie ein Gang der Flüchtlinge durch brechend volle Supermarkt-Regale, sorgen für Abwechslung. Als Drehorte dienten unter anderem ein Einkaufsmarkt, das Wolgaster Industriegelände und der Zinnowitzer Strand.

Quelle: Fotos: Tom Schröter

Zinnowitz/Wolgast. Normalerweise lässt man zu Pfingsten mal alle Fünfe gerade sein. Die Theatercrew der Wolgaster Förderschule Janusz Korczak aber zog es in diesem Jahr vor, an den Feiertagen eine CD zu produzieren. Auf der Scheibe finden sich über 20 Tracks aus dem neuen Musical „Grenzenlos“, das die Schüler in diesen Tagen in verschiedenen Spielstätten der Region aufführen.

OZ-Bild

Schüler und Asylbewerber aus Wolgast sind mit ihrem Musical „Grenzenlos“ in der Region auf Tournee / Ihre Botschaft für Toleranz und gegen Vorurteile kommt an

Zur Bildergalerie

Wie sind denn die Deutschen so? Nett. Ängstlich. Blond. Brünett. Ich weiß nicht. Die einen verschenken Teddybären an Flüchtlinge, die einen zünden Heime an.“Auszug aus dem Programmheft

Als besonders hartnäckiger Ohrwurm hat sich während der bisherigen Vorstellungen das Lied „Washing Machine“ der Band „Four in One“ etabliert – mit eingängiger Melodie und leicht verständlichem Text.

Das Laienschauspielensemble präsentierte diesen Song am Mittwochabend nach der Aufführung von „Grenzenlos“ in der Zinnowitzer Blechbüchse denn auch als Zugabe und erntete dafür nochmal reichlich Beifall.

Ein ungewöhnliches Experiment ist gelungen. Es bestand darin, ein Stück über Flüchtlinge, Grenzen, Hass und Chancen zu schreiben und dieses die Schüler und mehrere Bewohner des Wolgaster Asylbewerberheimes gemeinsam auf der Bühne inszenieren zu lassen. Die Handlung ist simpel, spannend und vom Grundsatz her leider Alltag. Migranten und Deutsche, in dem Stück multimedial in Szene gesetzt, sehen sich als Konkurrenten, wobei die starre Bürokratie in mancherlei Behörden hierfür als Katalysator wirkt.

Die verzweifelte Suche nach einer Lehrstelle, die Beantragung einer Waschmaschine, eines Visums für die kleine Schwester und eines Platzes im Sprachkurs erweisen sich somit als Riesenprobleme. Ein mit 10000 Euro dotierter Talentwettbewerb könnte, wenn man ihn gewinnt, zumindest für einen der Hilfesuchenden die Lösung bringen. Am Ende schweißt die Not die Handelnden zusammen, die bei der Lösung ihrer Anliegen allerdings auch auf Eigeninitiative und ein Quäntchen Glück angewiesen sind.

Die Zuschauer – am Mittwoch in Zinnowitz verfolgten gut 200 das Bühnengeschehen – werden Zeuge einer aufwändigen Inszenierung, die allen Beteiligten gleichsam große Freude beschert. Die etwa 30 Darsteller – inklusive der Filmszenen sind über 100 handelnde Personen zu erleben – und das Orchester unter der musikalischen Leitung von Yasmin Engelke, die Licht- und Tontechniker, Regie und -assistenz, die Filmcrew, technische Leiter, Layouter und Mitstreiter für Transport und Versorgung bilden inzwischen ein eng zusammengeschweißtes Team, das sich gegenseitig schätzen gelernt hat.

Immer mittendrin Antonia Michaelis, bei der nicht nur die Fäden für Regie und Schauspielleitung zusammenlaufen. „Es ist nicht nur das Stück ,Grenzenlos’ an sich, um das es geht“, unterstreicht Schulleiterin Marina Licht. „Die Maschinerie, die dahinter steht, ist riesig – die Leute, die mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten, sie zusammenbringen, sie motivieren.“ Dank dieses Zusammenhalts sind die Beteiligten die eigentlichen Profiteure des Projekts.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf

Am Sonnabend beginnen mit der Komödie „Außer Kontrolle“ die Vorführungen im Theaterzelt Chapeau Rouge in Heringsdorf / 82 Vorstellungen sind im Programm

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist