Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Buchmesse-Nachlese bei Henze: „Nun lesen Sie mal schön“

Wolgast Buchmesse-Nachlese bei Henze: „Nun lesen Sie mal schön“

Der Literaturexperte Ernst-Jürgen Walberg offerierte seinen Zuhörern in Wolgast auf unterhaltsame Art und Weise Literaturempfehlungen für die dunkle Jahreszeit

Voriger Artikel
Montessori-Kita fördert das Sprechen
Nächster Artikel
Usedom-Krimi sahen fast sechs Millionen Zuschauer

Die schönsten und wichtigsten Neuerscheinungen im diesjährigen Bücherherbst stellte Ernst-Jürgen Walberg am Mittwochabend in der Wolgaster Buchhandlung Henze vor.

Quelle: Ines Kakoschke

Wolgast. Herbstzeit ist Lesezeit. Um es vorweg zu nehmen: Dieser Herbst wird nicht ausreichen, um all den Lese-Empfehlungen zu folgen, die der ehemalige Kulturchef von NDR 1 Radio MV, Literaturexperte per excellence und mit Spannung erwartete Gast der Wolgaster Buchhandlung, Ernst- Jürgen Walberg, den 40 Besuchern am Mittwochabend mitgebracht hatte. Seit Jahren besucht Walberg die Buchmessen in Leipzig und in Frankfurt/Main. Seine regelmäßi- gen „Buchmesse-Nachlesen“ sind gefragt und garantieren unterhaltsame Stunden.

Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständig-

keit, aber

versuche, Kleinverlage zu berücksichtigen.“Ernst-Jürgen Walberg

„Eine subjektive Auswahl“ würde er treffen, sagte Walberg, fügte hinzu, „keinen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, aber zu versuchen, Kleinverlage zu berücksichtigen“, denn „dass große Verlage wichtige Verlage sind“, wisse er, glaube aber, „dass die kleinen Verlage manchmal die Wichtigeren sind“. Beispiel eines solchen kleinen Verlags ist der Züricher Dörlemann Verlag, aus dem Walberg einen Roman von Louise de Vilmorin im Gepäck hatte. „Der Brief im Taxi“, der eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte zeichnet, sich leicht und äußerst angenehm lesen lässt, steht dabei ganz im Gegensatz zu den im selben Verlag erschienenen „Aufzeichnungen aus dem Abseits“ von Fjodor M. Dostojewski, einer Neuübersetzung, die teilweise kompliziert, dafür aber mit großer Nachhaltigkeit zu lesen ist und im Ergebnis der Lektüre ebenso viele Interpretationsmöglichkeiten zulasse, wie es Leser gibt. Zwei wunderbare Bücher, ebenso wie das im (großen) Suhrkamp Verlag erschienene Taschenbuch „Über die Toleranz“ von Voltaire. „Älter“, so Walberg, „geht es gar nicht, aber unglaublich aktuell ist dieses Buch.“

Auch den Briefwechsel Franz Fühmanns mit Wieland Förster aus den Jahren 1968 bis 1984 lohnt es zu lesen, ebenso wie Bodo Kirchhoffs „Widerfahrnis“. Letzteres unbedingt, und das nicht nur, weil Kirchhoff „ein glänzender Stilist ist und wunderbar schreiben kann“, sondern auch, weil der Autor für dieses Werk sehr zu Recht mit dem Deutschen Buchpreis geehrt wurde. Nicht zu vergessen, Juli Zeh, die Walberg als „eine der klügsten Autorinnen“ der Zeit bezeichnet. Zum Nach- und Weiter-Denken gibt es einen Katalog aus Mecklenburg-Vorpommern: Günter Uecker „Der geschundene Mensch“, erschienen bei Hinstorff.

Walbergs „Hörbuch des Jahres“ ist eine Neuauflage von Peter Weiss, „Die Ermittlung. Oratorium in 11 Gesängen.“ Krimis gibt es zu entdecken: Die „Ewige Jugend“ von Donna Leon oder die „Bretonische Flut“ von Jean-Luc Bannalec. Zum Abschluss seines Vortrags offeriert Ernst-Jürgen Walberg „Bissige Verse“: „Die Montagsgedichte“ von Erich Kästner mit einem Vorwort von Marcel Reich-Ranicki und „Sämtliche Gedichte“ von Peter Rühmkorf, und als „Zugabe“ gibt es Honoré de Balzac „Von Edelfedern, Phrasendreschern und Schmierfinken ...“ In diesem Sinne: Lassen wir uns wieder einmal entführen in die weite Welt der Literatur!

Ines Kakoschke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
65. Verleihung

Marcel Beyer wird als höchst vielseitiger Autor gewürdigt. Er hat schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Nun bekam er den bedeutenden Georg-Büchner-Preis.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.