Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Das Spiel mit dem Wind

Karlshagen Das Spiel mit dem Wind

Am ersten Oktober-Wochenende sind in Karlshagen die Drachen los / Zum fünften Mal steigt das Festival

Voriger Artikel
Neue Instrumente und ein einheitliches Outfit
Nächster Artikel
Buntes Spiel vom Traumzauberbaum

Viele bunte Exemplare wird es wieder am Himmel geben.

Karlshagen. Wenn Klärchen scheint und Rasmus ordentlich bläst, dann sind die Karlshagener zufrieden. Zumindest am 1. und 2. Oktober, denn da braucht es genug Sonne und Wind – zum fünften Mal findet im Ostseebad das Usedomer Drachenfestival statt. Aber die kunterbunten Exemplare sind an dem Wochenende nicht nur am Himmel unterwegs. „Riesengroße Drachen, wie Tabaluga, sind am Strand, auf dem Strandvorplatz und auf der Bühne der Konzertmuschel“, kündigt Christina Hoba vom Karlshagener Eigenbetrieb Tourismus und Wirtschaft an. Sie verspricht ein „drachenstarkes Programm. So kann man sich auf eine echte Drachenbegegnung und Zähmung der besonderen Art freuen, leckere Drachensuppe und Drachenzähne kosten, das Ei des Drachens aus einem Labyrinth retten, zum gruseligen oder niedlichen Drachen geschminkt werden. Und, na klar, auch Drachen steigen lassen.“

Wir haben wieder ein drachenstarkes Programm.“Christina Hoba, Eigenbetrieb Karlshagen

Drachenfeuer und Drakis

Sonnabend, 1. Oktober

15 bis 18 Uhr: Mittelalterliche Drachenburg am Strand

17.30 Uhr: Vergabe der „Drakis“

19.30 Uhr: Drachenfeuer mit den

„Crazy Flames“ (Konzertmuschel)

Sonntag, 2. Oktober

11 bis 15 Uhr: Bastelt einen Drachen

12.15 Uhr: Starimitator Nr.1 von

Peter Maffay

16.30 Uhr: Finale

Vom Festival nicht mehr wegzudenken: Der mit 15 Meter Länge, zehn Meter Breite, neun Meter Höhe und über 30 Meter Kletter- und Rutschfläche große aufblasbare Drachen. „Die Kinder lieben es, seinen Buckel herunterzurutschen.“

Wer keinen Himmelsgleiter dabei hat, bastelt ihn einfach vor Ort. Für die kreativsten Bastler gibt es Preise – wie den „Draki“, den Usedomer Drachen-Oskar. „Zusätzlich verlosen wir Kurzurlaube in Karlshagen sowie Gutscheine und Tickets für die Vorpommersche Landesbühne“, sagt Christina Hoba, die mit ihrem Team über zehn Stunden Programm an beiden Tagen zusammengestellt hat.

Und für den Abschluss am Sonntag ein besonderes Bonbon verspricht: Um 16.30 Uhr starten erneut 1000 Helium-Ballons ausgestattet mit Postkarten in den Himmel. Sendet ein Finder die Karte „aus der Ferne“ zurück auf die Insel, winkt für den Absender der am weitesten entfernten zurück gesandten Postkarte ein Gewinn. Im vergangenen Jahr stand der Wind für die Ballons auf „Nordwest“ und trug sie über die Ostsee gen Ausland in Richtung Polen. „Von diesem Flugweg erreichten den Eigenbetrieb in Karlshagen zögerlich insgesamt zehn Karten. Die weitesten hatten es über 100 Kilometer entfernt nach Kolberg, Dygowo und Blatogard geschafft. Die Gewinnerkarte jedoch flog dreimal so weit und stammt aus Rumia, das sich 300 km Luftlinie von Karlshagen an der polnischen Ostseeküste entfernt befindet“, so Christina Hoba.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.