Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Der Countdown läuft
Vorpommern Usedom Der Countdown läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:19 13.09.2013
Bild des in Wolgast geborenen Willy Stöwer (1864-1931), einer der bedeutendsten Marinemaler.
Koserow

Einmal im Jahr wird der Koserower Kunstsalon zum Mekka der Kunstfreunde. Seit 2008 findet jeweils im September die Pommersche Kunstauktion statt. Noch bis Freitag 18 Uhr können sich Kunstliebhaber einen Überblick über das diesjährige Angebot verschaffen, das 232 Werke der Malerei, Plastik, Zeichnung und Grafik umfasst — so viel wie nie zuvor. Mit Hilfe der so genannten „Petersburger Hängung“ hat es der Koserower Kunstsalon bei der Vorbesichtigung geschafft, auf engstem Raum einen großen Teil der offerierten Kunstwerke zu präsentieren. Von der Decke bis zum Boden wurde jeder Quadratzentimeter Wandfläche genutzt.

Große Namen stehen ebenso im Aufgebot wie Vergessene und Unbekannte — der ungewöhnliche Mix macht den Reiz dieser Veranstaltung aus. Neben den 500 Besuchern, die sich bisher vor Ort einen Eindruck von den Bildern machten, gibt es auch viele Interessenten via Internetkatalog. Rund 15 000 Mal wurde der Katalog angeklickt. Gebote kamen sogar aus Moskau, Shanghai oder Washington. Die absoluten Favoriten waren hier Paul Müller Kaempff (Ahrenshoop), Susanne Kandt-Horn (Ückeritz), Otto Manigk (Ückeritz), Lyonel Feininger (New York), Wolfgang Mattheuer (Leipzig) und Jo Jastram (Ribnitz-Damgarten). Mit Erstaunen wurden die Arbeiten von Walter Womacka (1925-2010) registriert, dessen Bild „Junges Paar am Strand“ ihm ungebrochene Popularität sichert.

Neben den „Alten Meistern“ ist auch die zeitgenössische Kunst mit bekannten Namen vertreten: Barbara und Heinrich Zenichowski (Greifswald-Wieck), Brigitte und Reinhard Meyer (Zinnowitz), Norbert Krabbe (Koserow), Sabine Curio (Stolpe/Usedom), Thomas Reich (Müggenwalde) und Klaus Rößler (Heringsdorf). Auch in diesem Jahr gibt es zur Auktion einen opulent ausgestatteten Katalog (Bestellung:

☎ 03 83 75/2 40 54).

Am Sonnabend um 17 Uhr beginnt die Auktion im Kaiserbädersaal in Heringsdorf. Wer mitbieten möchte, sollte sich vorher registrieren lassen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Erfahrungsgemäß werden 50 bis 60 Prozent der Werke nach Zuschlag den Besitzer wechseln, der Rest geht dann für 14 Tage in den Nachverkauf.

rw

Anke Caspar-Jürgens aus Klein Jasedow macht sich seit 50 Jahren für die Legalisierung der Heimbildung stark.

13.09.2013

Restaurierung der Außenhülle des Wolgaster Gotteshauses wird im Herbst fortgesetzt.

13.09.2013

90 Mitglieder bzw. Angehörige der Wohnungsgenossenschaft Wolgast (WGW) besuchten vor einigen Tagen die Landesgartenschau in Prenzlau.

13.09.2013