Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Feuerwerk an Veranstaltungen

Ein Feuerwerk an Veranstaltungen

Seebrückenparty oder Dorffest – von Bansin bis Buddenhagen gab es viel zu erleben / Fördermittelbescheid für Wolgaster Tierpark

Insel Usedom. In Wolgast strömten gestern die Massen in den Tierpark. Hier wurde gefeiert mit Tiertaufen, Kinderanimation sowie Musik. Höhepunkt war der Besuch von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU), der für geplante Baumaßnahmen im Tierpark einen Fördermittelbescheid übergab. Rund 2,3 Millionen Euro sollen verbaut werden. Schwerin gibt rund 2,1 Millionen Euro dazu. Die alte Bärenanlage soll Neuem Platz machen. Der Besucherparkplatz soll erneuert und ein modernes Haupteingangsgebäude sowie ein Streichelzoo gebaut werden.

In Bansin ging drei Tage lang die Post ab. Die Promenade zwischen Konzertmuschel und Seebrücke war proppenvoll. Für gute Stimmung sorgte am Freitagabend die „Jimmy Gee & Band“. Der Gitarrist ist musikalisch bei den großen Rockgitarristen der 70er Jahre zuhause. Fast hätte ihm ein 9-jähriger Knirps die Show gestohlen, der auf die Bühne stieg und „Highway to hell“ auf der Gitarre schmetterte. Am Samstagabend betrat die Band „Malibu Stixx“ aus Sonneberg die Konzertmuschel. Die Thüringer spielten soliden Rock’n’Roll zum Mittanzen und Mitsingen und lieferten mit einer gelungenen Lichtshow einen bunten Farbkontrast zum regenverhangenen Himmel. Der öffnete schließlich noch seine Schleusen und zwar pünktlich zum Beginn des Höhenfeuerwerks.

Die Eltern, die mit ihren Kindern am Samstag das Heimatmuseum in Rankwitz besucht haben, waren bei ihren Sprösslingen schnell abgemeldet. Die Kinder fanden auf Anhieb reichlich Beschäftigung. Es waren vor allem die Jungs, die Freude an den alten landwirtschaftlichen Gerätschaften auf dem Heimathof hatten. Die Mädchen haben es vorgezogen, sich schminken zu lassen, zu basteln oder sich unter Anleitung von Doreen Borchardt an der Nähmaschine auszuprobieren. Die Gemeinde plant, die frühere Schule, in der das Heimatmuseum seinen Platz gefunden hat, zu sanieren und so herzurichten, dass es auch für Bürgertreffen geeignet ist. Dafür sind ihr Fördermittel bewilligt worden. „Gerade in der dunklen Jahreszeit kann ich mir vorstellen, dass sich Frauen hier zum Stricken treffen, am Webstuhl arbeiten oder zusammen Karten spielen“, sagt Marina Sundmacher, die zum Vorstand des Heimatvereins gehört.

In Karlshagen trafen sich am Samstags vor allem Interessierte an Feuerwehrtechnik. Die Wehr hatte zum Fest eingeladen. Einmal mehr erfreuten sich die Rundfahrten für Kinder mit den Löschfahrzeugen besonderer Beliebtheit. Viele nutzten das Fest, um sich im Gerätehaus umzuschauen. Und wie immer konnte sich das kulinarische Angebot sehen lassen – der Verkaufserlös kommt der Jugendfeuerwehr zugute. Am Kuchenbüffett gab es mehr als 40 gebackene Köstlichkeiten. Das Feuerwerk am Abend wurde vom Fireworkteam aus Karlshagen gesponsert.

Mit selbstgebackenen Kuchen verwöhnten auch die Ulrichshorster ihre Gäste, die am Sonnabend zum 25. Dorffest kamen. 80 Torten und Kuchen wurden gebacken – besonders die Liebesknochen (Eclair) gingen weg wie warme Semmeln. Nachdem das Schalmeienorchester Lühmannsdorf für einen stimmungsvollen Auftakt sorgte, begeisterte das Theater Liebreiz aus Lübeck besonders die Kleinen.

Mit einem Konzert der Gruppe „Karussell“ begann das Ückeritzer Hafenfest. Neptun durfte nicht fehlen, der Landratten taufte. Goldschürfen war im Angebot, Fahrten mit dem Speedboot auch. Abends begeisterte die Band „Abba da capo“, die die Gäste in die Welt der 70er und 80er Jahre mitnahm und Hits, wie „Mamma Mia“ oder „Take a Chance on me“, spielte.

Musik spielte auf der Festwiese in Buddenhagen eher eine untergeordnete Rolle. Dafür standen Kutscher Fred Blumenberg aus Rubkow sowie die „Schlepperfreunde Zemitz“ im Mittelpunkt, die acht Oldtimer-Traktoren (Baujahre 1949 bis 1967) mitgebracht hatten.

Dietmar Pühler, Tilo Wallrodt, Dietrich Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Altenhagen
Das Tauziehen über die Barthe ist legendär. Auf beiden Seiten des Flusses, der sich durch Altenhagen schlängelt, stehen Feuerwehrleute und andere Freiwillige, die natürlich beim Kräftemessen auch ein unfreiwilliges Bad riskieren.

Ehrenamtliche kümmern sich um Zusammenhalt im 95 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Velgast

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.