Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Geheimtipp, der keiner mehr ist

Krummin Ein Geheimtipp, der keiner mehr ist

Naturhafen Krummin legt jetzt mehr Wert auf Gastronomie / Am Wochenende großes Wieksegeln

Voriger Artikel
Wolgast adelt eine Elfjährige
Nächster Artikel
Ihre Musik macht gute Laune

Schon am Morgen gut gelaunt: Fenja Saathoff. Sie ist im Naturhafen Krummin zuständig für das gesamte operative Geschäft, arbeitet als Eventmanagerin und erledigt die Buchhaltung.

Quelle: Foto: Steffen Adler

Krummin. Fenja Saathoff hat schon am Morgen gut lachen. Die hübsche 32-jährige Insulanerin, ausgestattet mit umfangreicher Qualifikation und Erfahrung aus Studium und der Arbeit bei der Usedom Tourismus GmbH, ist die neue Betriebsleiterin. Ihr Zuständigkeitsbereich: der Naturhafen Krummin. Ein lange Zeit unter Skippern und Romantikern beliebter Geheimtipp, der inzwischen aber längst keiner mehr ist. Zu verlockend die Naturpark-Lage im Schilfgürtel an der Krumminer Wieck, zu freundlich und hundertprozentig gästeorientiert der Service des Teams.

OZ-Bild

Naturhafen Krummin legt jetzt mehr Wert auf Gastronomie / Am Wochenende großes Wieksegeln

Zur Bildergalerie

Daher ist es unter Insidern und Gästen, die einfach das maritime Flair und den lockeren Umgang untereinander mögen, längst bekannt, dass am bevorstehenden Wochenende zum großen Wieksegeln eingeladen wird. Hafenatmosphäre, Bordleben und klassische GFK-Yachten locken Gäste von überall her an. Neben dem Segeln stehen unter anderem Kanu- und Kajakfahren, eine Modellbootregatta und ein Workshop zum Bootsbau als handfeste und praktische Angebote für Interessierte zur Verfügung. Und am Abend wird geklönt, wahlweise bei Wein oder Bier. Auf jeden Fall mit Salz auf der Haut und Wind im Haar.

Seefahrerromantik pur.

Mehr Plätze bietet übrigens ab sofort die erweiterte Hafenterrasse, die täglich ab 11 Uhr für Skipper wie neugierige Besucher des Hafens öffnet. Bei den besonderen Offerten an einzelnen Wochentagen namens Eventabende bleibt es, hinzu kommt Neues. So ist es dem Geschäftsführer Frank Schmidt und seiner Crew gelungen, die inzwischen renommierten „Kochenden Welten“ aus Berlin zu verpflichten. Sie bereiten für den 4. August ein Vier-Gang-Hafen-

dinner vor, das es bislang so in Krummin noch nie gegeben hat. „Wir hoffen, dass sich diese Zusammenarbeit entwickelt, wir weitere Anregungen bekommen.“ Hochzeiten und andere Partys im Naturhafen auszurichten, können sich die Gastgeber sehr gut vorstellen.

Knüller in der Sommersaison ist längst das etwas untertrieben betitelte „Kleine Hafenfestival“, das 2017 am 14. und 15. Juli gefeiert wird. Mit reichlich Live-Acts auf der Musikbühne sowie Geselligkeit und Genuss in stilvoller Atmosphäre. Wer an beiden Tagen mitfeiern will, muss dafür 10 Euro berappen. Vor zwölf Monaten waren die Kennzeichen der Pkw, mit denen die Partygäste angereist waren, vielsagend: Hamburg, Berlin, Greifswald, München, Dresden, Leipzig. Gemeinsam mit vielen Usedomern gaben (und geben) sie ein bunt gemischtes Feiervölkchen ab. Am 19. August können die Besucher dann der international bekannten Märchenerzählerin Micaela Sauber an der Kaikante lauschen, vor einer illuminierten Hafenkulisse und historischen Traditionsseglern. Zum Veranstaltungsabschluss der Saison gibt es am 23. September eine Geschwaderfahrt.

So viel zum Programm. Der tägliche Ablauf für Skipper und Servicepersonal ist weit weniger spektakulär, aber wichtig. „Denn wie sich die Gäste bei uns angenommen fühlen, entscheidet mit darüber, ob sie wiederkommen oder Freunden Krummin als Ziel- und Liegehafen empfehlen“, weiß Fenja Saathoff. Um das Gespräch fix mal zu unterbrechen, Brötchen herüber zu reichen oder Tipps für den Ausflugstag zu geben. Man ist per Du und gerne auch sehr kommunikativ. Da passt es, dass die „Neue“ schon am Morgen lacht. Gute Laune gehört in Krummin zum Wohlfühlen.

Veranstaltungen

Wieksegeln, das Wassersport-Event auf Usedom; 23. bis 25. Juni, mit zahlreichen maritimen Mit-Mach-Angeboten im Hafen;

Kleines Hafenfestival am 14. und 15. Juli; mit sechs Live-Acts auf der Bühne (10 Euro);

Hafendinner am 4. August; Vier-Gang-Menü für Feinschmecker, von den „Kochenden Welten“ Berlin;

Märchen & Musik im Hafen am 19. August mit Micaela Sauber (10 Euro)

Steffen Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Wannsee statt Grimmen: Der Schlagerstar feierte gestern lieber am Strand als beim Parkfest

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.