Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Geisterstunde in der Lassaner Kirche

Lassan Geisterstunde in der Lassaner Kirche

Die Mitstreiter der Theatergruppe Sinnflut präsentieren das Bühnenspiel „Die Zauberlehrlinge“

Voriger Artikel
Geisterstunde in der Lassaner Kirche
Nächster Artikel
Flower-Power, viel Musik, Neptun-Taufe und Feuerwerke

Voll in Aktion: Hans-Joachim Enke als Torwächter Meckermann und Daniela Schulz, zuständig für die Requisiten.

Lassan. Der Zauberlehrling Kasimir Sorglos hat ein ernstes Problem: Als er heimlich probezaubert, kommen urplötzlich wie aus dem Nichts schaurige Besengeister hervor, die wie wild anfangen, das Laboratorium zu wienern. Von wegen sorglos – den jungen Magier ergreift Verzweiflung, weiß er doch nicht, wie er die aufdringlichen, angsteinflößenden Kreaturen möglichst schnell wieder verschwinden lassen kann. Schließlich fleht er rufend um Hilfe ...

OZ-Bild

Die Mitstreiter der Theatergruppe Sinnflut präsentieren das Bühnenspiel „Die Zauberlehrlinge“

Zur Bildergalerie

Das Theater- spiel bringt Abwechslung in den Alltag.“Michel Köhler (14);

Schauspieler der

Theatergruppe Sinnflut

Gleich drei Mal lässt Kasimir alias Michel Köhler während der Probe die Besenwesen tanzen. Die gruselige Szene muss schließlich sitzen, wenn sich in ein paar Tagen drei Mal der Vorhang für „Die Zauberlehrlinge“ in der Lassaner St. Johannis-Kirche hebt. Das Bühnenspiel von Stefan Jäger, sehr frei nach Johann Wolfgang von Goethe, ist die jüngste Produktion der Lassaner Theatergruppe Sinnflut.

Jetzt gehen die Vorbereitungen in die heiße Phase.

Regisseurin Annedörte Köhler wacht in den Proben mit Argusaugen über alle Handlungsabläufe. „Erst sprechen, wenn die Musik verklungen ist“, mahnt die 52-Jährige geduldig. „Und Ihr dürft auf keinen Fall aufhören zu fegen.“ Brav folgen die maskierten Putzteufel ihrem Kommando. Und das, obwohl die Sonne noch am Abend mit knapp 30 Grad auf das Dach des Probenraums im „Sinnhus“ knallt und die jungen Mimen zusehends schwitzen. „Und wenn wir’s fünf Mal hintereinander proben müssen, dann ist das eben so“, erklärt die Leiterin.

Unterdessen prüft Mitarbeiterin Sybille Enke, ob die Kostümierung in Schwarzlicht auch wirksam zur Geltung kommt. Dabei stellt die Klein Jasedowerin fest: „Einige Socken leuchten nicht richtig.“

Und: „Alle Kinder müssen zur Vorstellung unbedingt schwarze Schuhe mit schwarzen Schnürsenkeln tragen.“ Noch einmal begeben sich die Darsteller in die Ausgangsposition und im Probenraum wird es wieder dunkel. Nur das lila Neonlicht und ein paar Sonnenstrahlen, die durch die Ritzen der Fensterläden dringen, umspielen die Szenerie. Nun klappt alles wie am Schnürchen. Die Regisseurin ist zufrieden und erlöst schließlich die hitzige Geisterschar. Auch Zauberlehrling Michel Köhler begibt sich nach draußen. Seit etwa fünf Jahren gehört der 14-jährige Lassaner zu den Sinnflutern. Bisher spielte er in Mixprogrammen und bei Sketchen mit oder schlüpfte, wie zum Beispiel im Musical „Rocky Horror Holiday“, in verschiedene Nebenrollen. „Das Theaterspiel bringt Abwechslung in den Alltag“, erklärt er. „In der Zeit, in der man sich in die Rolle eines Anderen versetzt und sich darauf konzentriert, muss man nicht an die eigenen Dinge denken.“ Michel Köhler, der auf das Ostsee- Gymnasium in Greifswald geht, ist auch sportlich beim Fechten aktiv – auch davon könnte das heimische Theater vielleicht einmal profitieren.

Zu den kreativen Geistern des Lassaner Ensembles zählt Daniela Schulz, die Kulissen und Requisiten baut. Für „Die Zauberlehrlinge“ kreierte sie unter anderem einen urigen Besen aus Birkenreisig, fertigte eine Spezialkiste, aus der plötzlich eine Hand auftaucht, und schuf auch das Zauberbuch für den Nachwuchsmagier Kasimir. „Alles ist handgeklöppelt“, erklärt die Lassanerin, immer zum Scherzen aufgelegt und mit einem langen Atem ausgestattet, denn immerhin zählt das Stück 16 Mitwirkende, darunter gleich mehrere Vertreter der jungen Generation. Alle hoffen natürlich auf ein erwartungsvolles und zum Klatschen aufgelegtes Publikum. „In den vergangenen drei Jahren hatten wir nur Aufführungen mit Erwachsenen im Spielplan; in diesem Jahr wollen wir endlich wieder Kinder involvieren“, erklärt Annedörte Köhler, die sich freut, dass sich auch ihr Filius Michel für das Theaterspiel begeistert. Denn: „Jede Minute, die er Texte lernt, ist er weg vom Computer.“

Aufführungen: Freitag (29. Juli) und Sonnabend (30. Juli) jeweils um 19 Uhr und am Sonntag (31. Juli) um 15 Uhr in der Lassaner St. Johannis-Kirche. Der Eintritt kostet sechs Euro.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.