Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich hoffe auf eine Renaissance des Volksliedes in Deutschland“

„Ich hoffe auf eine Renaissance des Volksliedes in Deutschland“

Olof Boman dirigiert morgen in Heringsdorf den Eric Ericsons Kammerkör / Im OZ-Interview spricht er über die Stimmen Schwedens und das Volkslied

Heringsdorf Olof Boman, gefragter schwedischer Chor- und Orchesterdirigent wird morgen Abend um 19.30 Uhr den legendären Eric Ericsons Kammerkör im Kaiserbädersaal dirigieren. Im Interview spricht er über die Stimmen Schwedens und das Volkslied.

 

OZ-Bild

Olof Boman wirbt für das Konzert im Heringsdorfer Kaiserbädersaal.

Woher kommt der besondere Klang schwedischer Stimmen?

Olof Boman: Ich denke, das ist sehr von Eric Ericsson, dem Gründer des nach ihm benannten Chores geprägt. Er hat das ganze Chor-Land Schweden geprägt: hell, durchsichtig, ganz rein und klar, wie frisches Quellwasser. Schwedens Klang ist sehr, sehr hell.

Woher kommt diese Vorliebe für das Helle und Reine?

B oman: Die Natur prägt die Kunst, die Musik, Malerei und Literatur. Nach der unglaublich schweren, dunklen Zeit im Winter explodiert in Schweden plötzlich die ganze Pracht und dann ist schon alles vorbei. Dieses Wissen erzeugt Wehmut und die ist ein großer Teil der skandinavischen Kultur. Das Leben ist zu kurz, es geht vorbei. Du musst es genießen! Jetzt! Jetzt!

In Schweden singt heute noch jeder gerne und viel. Wie erklären Sie sich dieses Phänomen?

Boman: Schweden war glücklicherweise nicht am Zweiten Weltkrieg beteiligt, das Land nicht zerstört, die Industrie war nicht kaputt und ganz Europa brauchte Schwedens Dienste. In dieser Zeit hat Eric Ericsson sehr viel für die schwedische Chortradition getan. In Schweden singen tatsächlich alle, egal ob Alt oder Jung zusammen. Diese Tradition ist sehr stark.

Fehlt diese ununterbrochene Tradition in Deutschland?

Boman : Vielleicht. Nun lebe ich schon sehr lange in Deutschland und merke, dass es den natürlichen Zugang zum Gesang hier nicht so gibt, wie in Schweden. Es gibt zwar auch viele exzellente Ensembles auf sehr hohem Niveau. Zum Glück. Aber nach dem Zweiten Weltkrieg fing man nie wieder richtig an zu singen. Eine Tragödie, wie ich finde. Aber ich hoffe auch auf eine Renaissance gerade des Volksliedes in Deutschland.

Wie sind Deutschland und Schweden in Ihrem Usedomer Programm verbunden?

Boman: Am Anfang und am Ende steht Georg Friedrich Händel und in der Mitte Johan Helmich Roman, der Gründervater der schwedischen Musik. Roman spielte in Händels Londoner Orchester und brachte dessen Musik nach Schweden. Im Usedomer Programm werden wir das zeigen – von barocker bis wohlklingender zeitgenössischer Musik ist alles dabei.

Was ist Ihr Geheimtipp für den Abend mit schwedischen Stimmen?

Boman: Ich denke, es ist insgesamt ein Super-Programm. Wir singen, pfeifen, wir machen Geräusche. Es wird toll und sehr bunt. Es kann wirklich eine Reise für das Publikum werden. Auch mit visueller Schönheit. Ich freue mich wahnsinnig auf Usedom.

Ludwig Labahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Positive Bilanz

Auf dem Hamburger Reeperbahnfestival gibt es quasi an jeder Ecke neue, aufregende Künstler zu entdecken. In diesem Jahr kamen so viele Besucher, wie noch nie. Für einen Musiker aus Schweden endete das Spektakel mit einer besonderen Ehre.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.