Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Im Ex-Kulturhaus entstehen Wohnungen
Vorpommern Usedom Im Ex-Kulturhaus entstehen Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 12.06.2015
Kulturhaus Zinnowitz: ein Rundgang durch die leerstehende Ruine auf der Insel Usedom. Quelle: Hannes Ewert
Zinnowitz

Das Zinnowitzer Kulturhaus soll bald wieder ein Wahrzeichen der Insel Usedom sein. In zwei Jahren, 29 Jahre nachdem der letzte Vorhang fiel, soll es eine Wellnesslandschaft sein, mit Saunen, Schwimmbad und 77 Eigentumswohnungen. Quadratmeterpreis: zwischen 2300 Euro und 4000 Euro. Die Investoren warten nur noch auf die Baugenehmigung.

Vor dem Start des Großprojektes begleitete die OSTSEE-ZEITUNG die Zinnowitzerin Silvia Klöpfer durch die leerstehende Ruine. Vor 47 Jahren war die heute 63-Jährige selbst im Kulturhaus tätig – als Koch-Lehrling. Rund 300 Leute warteten damals im Speisesaal auf ihre Mahlzeit. Dort, wo zu DDR-Zeiten fast täglich große Shows gezeigt wurden, sich Musiker und Bands aus dem In- und Ausland die Klinke in die Hand gaben, herrscht heute gähnende Leere. Im Herbst 1988 gingen in der ehemaligen Usedomer Kulturhochburg die Lichter aus.

In jedem Raum zieren unzählige Schmiererein, Liebesbotschaften und Graffiti die Wände. An vielen Fenstern ranken sich Kletterpflanzen ihren Weg ins Gebäude. Kaum eine Scheibe ist noch heil und von den Wänden brökelt der Putz. „Hier ist nichts mehr, was man gebrauchen kann – es wurde alles Anfang der 1990er-Jahre entrümpelt“, sagt Klöpfer, die mehr als 50 Ansichtskarten des Hauses gesammelt hat.



Hannes Ewert

Das Ensemble „Klassik am Meer“ startet in die heiße Probenphase für die Saison.

12.06.2015

Förderverein Dorfkirchen am Lieper Winkel startet ins Sommerprogramm

12.06.2015

Trotz Ärger: Das ganz große Horroszenario, die Vollsperrung der Insel-Magistrale, kommt nicht. Obendrein ziehen die Baumaschinen drei Wochen eher als geplant ab.

12.06.2015