Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kleine und große Könner des Keramikhandwerks

Korswandt Kleine und große Könner des Keramikhandwerks

Im Rahmen der Aktion „Kunst: Offen“ feierte Korswandter Töpferei zehnjähriges Jubiläum

Voriger Artikel
Kleinkunst auf großer Bühne
Nächster Artikel
Die guten Geister legen wieder los

Annette Schönberg und ihre Tochter Elisa aus Dresden töpferten ein kleines Rotkehlchen.

Quelle: Dietmar Pühler

Korswandt. Ausgelassen ging es am Wochenende im Hof und Garten der Töpferei Tonwerk-Keramik in Korswandt zu. Daniel Graf, gebürtiger Schweizer, feierte im Rahmen der landesweiten Aktion „Kunst:Offen“ sein zehnjähriges Werkstatt-Jubiläum auf Usedom. Zuvor arbeitete der Keramiker in Hessen. Längst hat sich Graf einen guten Namen gemacht in seiner neuen Heimat, sodass viele Freunde und Kunden von der Insel sowie Urlaubsgäste den Weg in die Korswandter Bergstraße fanden.

Im mit viel Liebe fürs Detail gestalteten Werkstatt-Hof und im Garten, der etliche gemütliche Sitzecken bot, fühlten sich die Gäste sichtlich wohl. Eine befreundete Gastkünstlerin stellte Raku-Keramik aus und demonstrierte die Technik, bei der die gebrannte Keramik nach dem Brennen in Sägespänen reduziert wird. Dadurch werden die gebrannten Gegenstände schwarz. Beim anschließenden Abkühlen in einer Wasserwanne reißt die Glasur und so entstehen Risse, in die der Kohlenstoff eindringen kann. Zum Schluss werden die Keramiken mit einer Bürste vom Ruß befreit. Für alle Zuschauer war es spannend, zu sehen, was nach dem Entfernen der schwarzen Kohlenstoffschicht zum Vorschein kam. Auch Kinder hatten beim Töpferfest die Gelegenheit, kreativ zu sein. Sandra Hickstein aus Heringsdorf betreute und half den Kleinen und ihren Eltern beim töpfern. Die Dresdnerin Annette Schönberg saß mit ihrer Tochter Elisa am großen Töpfertisch, die am Pfingstsonntag ihren 5. Geburtstag feierte. „Das wird ein Rotkehlchen“, erklärte Elisa dem Fragesteller. Ihre Mutter kam nach Korswandt, „weil ich die Atmosphäre so schön finde und ich mich für das Töpfern interessiere“.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag konnten die Besucher am Nachmittag bei Live-Musik entspannen und genießen. Es gab Deftiges, wie Pizza aus dem Holzbackofen, aber auch Kaffee und Kuchen sowie einen Bio-Imbiss vom Wangelkower Brennesselhof.

Dessen Besitzer Frank Schubert verwandelte als DJ Urtica am Samstagabend die Werkstatt von Daniel Graf in einen Party-Schuppen, wo bis tief in die Nacht abgetanzt wurde.

Dietmar Pühler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.