Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Klingendes Gotteslob

Krummin Klingendes Gotteslob

NDR-Chor kombinierte in Krummin Motetten von Bach und Sandström

Krummin. Deutschlands Rundfunkchöre sind als auch international herausragende aktive Bewahrer und Fortführer einer großen Tradition des gemeinschaftlichen – hier professionellen – Singens von überragender Bedeutung. Insofern war das Gastspiel des NDR-Chores unter Leitung Philipp Ahmanns in Krummin schon gleich zu Beginn des Usedomer Musikfestivals ein künstlerisches Ausrufezeichen von besonderem Gewicht.

Und das bezog sich auf Programm wie Ausführung gleichermaßen. Vier meist doppelchörige und von einer Continuo-Gruppe mit Cello, Bass und Truhenorgel begleitete Motetten Bachs und zwei Motetten des Schweden Sven-David Sandström standen für den interessanten Versuch,Tradition und Gegenwart auf ungewohnte Weise in Beziehung zu setzen: Sandström vertonte nämlich Bachs Texte der Motetten „Fürchte dich nicht“ und „Jesu, meine Freude“ neu und natürlich auf ganz eigene Weise. Er hat dieses Verfahren übrigens auch bei Händels „Messias“ und den beiden großen Bachschen Passionen genutzt, was auf eine besondere Affinität des Komponisten zu alten geistlichen Texten als offensichtlich ergiebige Quellen für die eigene Inspiration schließen lässt. Die Ergebnisse waren hörenswert! Sandströms textorientierte Klangsprache ist modern, ohne avantgardistisch zu sein. Sie lebt von häufigen, kontrastierenden Stilwechseln und hält den Hörer zwischen einfallsreich neu harmonisiertem Choral und expressiver, dynamisch vielfach abgestufter Satztechnik ständig in spannungsvoller Erwartung. Da zudem der natürlich wertfrei gemeinte Vergleich zu den Bachschen Motetten hinzu kam, war der Anspruch eines großen Chorabends gesichert.

Zumal die Gäste mit griffigem und leicht metallisch hellem Klang, elastischer Tongebung und prägnantem, vor allem auch polyphone Strukturen nicht nur bei Bach prägnant hörbar machendem Dialogisieren (Doppelmotetten) beeindruckten; technische Perfektion, dynamische Gestaltungsvielfalt und musizierfreudige Lebendigkeit eingeschlossen.

Ekkehard Ochs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Themen des Tages
Der Direktor des Schweriner Konservatoriums, Volker Ahmels, blättert in einem Notenheft aus der umfangreichen Partitursammlung von verfemten Komponisten. 

9. Internationales Festival Verfemte Musik beginnt +++ Treffen der deutschen naturwissenschaftlichen Museen in Rostock +++ Experten diskutieren über Stigmatisierung von Suchterkrankungen +++ Germanist geht auf Urfassung von Fallada-Hauptwerk ein

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist