Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstvoll und sehr unterhaltsam

Benz Kunstvoll und sehr unterhaltsam

16. Kammermusikfest in Benz eröffnet

Benz. Sommer, Sonne und eine volle Kirche – das ist Benz auf Usedom in seinem 48. Kirchensommer und gleichzeitiger Eröffnung des nunmehr 16. Benzer Kammermusikfestes.

Auch Letzteres ist also schon Tradition im bewährten Vertrauen des Veranstalters auf schon mal locker gehandhabte Programmangebote, wie sie sich „nach Lage der Dinge“ ergeben; Überraschungen, was zur Verfügung stehende Musiker und Musikerinnen und machbare Werke betrifft, eingeschlossen. Verlegenheitslösungen musste man aber nicht befürchten.

Wie auch, wenn sich gestandene MusikerInnen aus besten Berliner Orchestern um Mozart (Flötenquartett D-Dur KV 285), Dvorak (Notturno h-Moll op. 40) und Bach (5. Brandenburgisches Konzert BWV 1050) kümmern, mit einem solchen Programm die rechte Balance zwischen Anspruch und Unterhaltsamkeit treffen und im Übrigen mit inspiriertem viel Spiel Lust auf mehr machen. Das gelang schon mit Mozart, dem bei aller aktenkundigen Abneigung gegenüber der Flöte natürlich ein Glanzstück leichtfüßigen, duftigen und vor allem einfallsreichen Musizierens gelang – und das damit bei Franziska Dallmann (Flöte), Stefan Adam (Violine), Manon Gerhardt (Viola) und Kleif Carnarius (Violoncello) in allerbesten Händen war. Bei Dvoraks eher peripherem, einem Streichquartett entnommenen Notturno – hier komplettierten Magda Makowska (Violine) und Frank Lässig (Kontrabass) das Streicherensemble - war das ebenso der Fall. Getoppt aber wurde alles von Bachs 5. Brandenburgischen Konzert. Ihm verlieh das Ensemble alle jene Qualitäten, die dieses Werk besonders auszeichnen: die im 1. Satz funkelnde Brillanz des hier solistisch eingesetzten Cembalos samt großer Solokadenz – vorzüglich Lutz Kohl – und das Auskosten eines ungemein motivierenden konzertanten Stils, der trotz barocker Einbindung (Fuge, Da-capo- Form) musikgeschichtlich nach vorn weist; von munter ausgelebtem stringenten Schwung und lustvoller Spielweise ganz zu schweigen. Schade, das nach 50 Minuten schon Schluss war. Aber heute geht es weiter – mit Schuberts C-Dur-Quintett.

Ekkehard Ochs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Das Wochenende hält für jeden Kulturgeschmack etwas bereit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist