Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Pulower verwöhnen ihre Jubiläumsgäste

Pulow Pulower verwöhnen ihre Jubiläumsgäste

Auf die Gäste der 725-Jahr-Feier warteten ein buntes Unterhaltungsprogramm und kulinarische Genüsse

Voriger Artikel
Zünftige 725-Jahr-Feier im Lassaner Winkel
Nächster Artikel
Jazz auf dem Bahnhof: Vorm Untergang gerettet

Der Klein Jasedower Chor präsentierte unter anderem Frühlingslieder aus seinem großen Repertoire.

Pulow. Der Kuchen von Beate war der beste: Rhabarberbaiser! War Weltklasse. Mehr als zehn Bleche selbst gebackenen Kuchen aller Couleur haben die Pulower Frauen beim Dorffest zur 725-Jahr-Feier verkauft. Das war was für verwöhnte Zungen. Rundum gelungen war das Fest zum Dorfjubiläum in Pulow am schönen See im Lassaner Winkel. Es gab nur fröhliche Gesichter. „Wir haben uns seit Dezember regelmäßig getroffen, um hier etwas Vernünftiges auf die Beine zu stellen“, berichtete Martin Pfeil, einer der Initiatoren. Der Musikinstrumentenbauer aus Papendorf lobte das gute Miteinander und auch den Dorfplatz in seiner jetzigen Form. Steine, Gestrüpp, Unebenheiten – alles weg. Der Platz in der Ortsmitte sei gegenüber früheren Zeiten nicht wiederzuerkennen, „das freut nicht nur mich“, sagte der 40-Jährige.

OZ-Bild

Auf die Gäste der 725-Jahr-Feier warteten ein buntes Unterhaltungsprogramm und kulinarische Genüsse

Zur Bildergalerie

Das Programm war gut durchgemixt: der Chor aus dem benachbarten Klein Jasedow, die sportliche Familienolympiade, Gummistiefelweitwurf, Stammnageln, die Jecken vom Lassaner Karneval Klub (LKK) mit Auszügen aus ihrem Programm, Artistik mit Frau Schöne jr., Musik mit dem fahrenden Musikus Jens Liesendahl, kreative Einlagen durch Moderator und „Stormbirds“-Musiker Bob Beeman – nichts zu spüren von langer Weile. Und auch kulinarisch wurden die Besucher von ihren Gastgebern verwöhnt.

„Bei uns gibt es viele Dorffeste“, erzählte Herr von Boeckh. Der Mann kommt aus Mainz am Rhein, macht gegenwärtig Urlaub in Lassan und sucht intakte Natur, die er insbesondere in der Peenestrom- Region gefunden hat. Die Dorffeste, die er aus seiner Heimat kenne, „sind alle professionell durchgestylt“, beklagte der 80-Jährige. Dadurch fehle ihnen die Ursprünglichkeit und Natürlichkeit wie hier in Pulow.

Erstaunlich die Tatkraft der vielen Kinder beim Fest. Sie hatten es doch tatsächlich geschafft, mit einem langen Seil das schwere Lassaner Feuerwehrfahrzeug ins Rollen zu bringen. „Wir sind ein kinderfreundliches Dorf“, erklärte eine Pulowerin. Nicht nur die Anzahl der Kinder, auch die Einwohnerzahl insgesamt nähme ständig zu. „Wäre schön, wenn wir hier eine kleine Schule bekämen.

Vielleicht klappt das irgendwann“, hofft sie. Das wäre auch im Sinne von Thomas Zahlmann und seiner Partnerin Dorothee Lampert. Der zugezogene Bio-Bauer, der in Pulow dabei ist, eine so genannte solidarische Landwirtschaft aufzubauen, bot auf der Jubiläumsfeier Bratwürste nach Geheimrezeptur an. Er war mit dem Verkauf und seine Kunden mit dem Geschmack zufrieden. Zufrieden waren auch Hartmut Köhler und sein Sohn Matti mit der erreichten Wettkampfzeit bei der Familienolympiade. Beim Mehrkampf mit Eierlaufen, Sackhüpfen, Schubkarrentransport und Büchsenwurf konnte sich das Vater-Sohn-Duett aus Weiblitz bei Zemitz gut platzieren.

Dass das Dorf Pulow noch älter sei als 725 Jahre, gilt bei den Bewohnern des Lassaner Winkels als sicher. Denn „Als die Germanen um 500 das Land zwischen Elbe und Oder freiwillig aufgaben, wurde es allmählich von den nach Westen vordringenden Slawen besiedelt“, war in einem Aushang zu lesen. Und weiter: „Von einem tausendjährigen Pulow zu sprechen, dürfte also gar nicht so abwegig sein.“

Der Ort ist wahrscheinlich wesentlich älter

Der kleine Ort Pulow liegt etwa vier Kilometer westnordwestlich von Lassan entfernt. Sein slawischer Name bedeutet so viel wie „Feld, Ort oder Wohnstätte am Feld“. Zwar beging das Dorf am Sonnabend sein 725-jähriges Bestehen, doch kann angenommen werden, dass, in Bezug auf den slawischen Ortsnamen, das Dorf wesentlich älter ist (Aus: „Güter, Herrenhäuser und Familien um Lassan“, 2007).

Der Ort liegt am Rande des gut zehn Hektar großen Pulower Sees, ein eiszeitlich geprägter Rinnensee, der über den Pulowbach abfließt, der bei Waschow schließlich in den Peenestrom mündet.

Dem Landbuch von Heinrich Berghaus (1868) ist zu entnehmen, dass das einstige Rittergut Pulow häufig den Besitzer wechselte. Das noch vorhandene Pulower Herrenhaus wurde um das Jahr 1900 errichtet, als Peter Baron von Le Fort Eigentümer war.

Stefan Brümmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Benz
Die Schmiede, die Hans Schellenberg 1962 von Rosemaries Vater, Robert Fick, übernahm , war das Herzstück des Familienlebens. In dritter Generation führte er sie zu einem anerkannten Betrieb, den neben größeren Arbeiten auch manches Kunstwerk, wie Kerzenhalter, verließ.

Rosemarie (86) und Hans (89) Schellenberg haben heute vor 65 Jahren in Benz geheiratet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist