Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Quietsche-Entchen paddeln um die Wette

Wolgast Quietsche-Entchen paddeln um die Wette

Tausende Gäste kamen zu den 49. Wolgaster Hafentagen / Lions Club inszenierte das 1. Entenrennen

Wolgast. Für drei Tage präsentierte sich das ansonsten eher beschauliche Wolgaster Hafenareal als bunte maritime Partyzone. Viele Tausend Gäste ließen sich zu den 49.

Hafentagen locken. Trotzdem war die Publikumsresonanz in diesem Jahr etwas verhaltener als sonst, wie Wolgasts Vizebürgermeisterin Gisela Kretschmer resümierte. „Aber das hing wohl weniger mit dem Programm als mit dem Wetter zusammen“, sagte sie mit Verweis auf die Regenschauer, die besonders am Sonnabend mehrfach für unliebsame Erfrischung sorgten.

Das Programm wurde dennoch gut angenommen. Auf dem Eisenbahn-Dampffährschiff „Stralsund“ zum Beispiel heuerten hunderte Gäste an; dort sorgten unter anderem „Die Greenhorns“ mit Finest Irish Folk und Pub Music für gemütliches Flair. Auf weitere Gastronomie im Umkreis der Fähre wurde daher diesmal verzichtet.

Nebenan waren Mitstreiter der Modellbau-Gruppe Nord aus Flensburg zur Stelle. Sie nutzten die Regenpausen, um ihre Schiffsmodellen im Museumshafen ablegen zu lassen. „Wir waren schon im vorigen Jahr hier und stellen in Nachbarschaft zur alten Dampffähre auch mehrere funktionstüchtige Dampfmaschinen-Modelle aus“, erklärte Modellbaukapitän Günter Mehl. Zusammen mit anderen, in sehenswerter Weise nachgebauten Schleppern, Polizeibooten und Kriegsschiffen zog auch der Mehlsche Miniaturschlepper Bugsier 3 vor den Augen neugieriger Festbesucher seine Bahnen.

Am Samstagabend versammelten sich dann viele hundert Zuschauer im Festzelt und an der Bühne am Peenestrom, um beim mit Spannung erwarteten EM-Viertelfinale Deutschland–Italien um die Wette zu bangen. Die Freude über den Sieg der Löw-Elf entlud sich schließlich beim großen Höhenfeuerwerk, das wegen der Verlängerung des Spiels und des anschließenden Elfmeterschießens erst gut eine Stunde später als üblich gezündet wurde.

Auch am Sonntag fanden sich noch einmal etliche Besucher an der Wolgaster Waterkant ein. Zunächst hielten, von der Spitzenhörnbucht kommend, Neptun und sein Gefolge Einzug, um im Museumshafen mit großem Brimborium einige Landratten zu taufen. Traditionell sparten die Akteure dabei nicht mit martialischem Ritual, sowohl was ihr Erscheinungsbild als auch die Taufprozedur anging. Im Anschluss stach an derselben Stelle das 1. Wolgaster Entenrennen in See. Die 244 Kunststoffenten, die Bürgermeister Stefan Weigler vom Fährschiff aus dem Peenewasser übergab, kamen erst nach anfänglichen Schwierigkeiten in Bewegung. Die ersten acht und die allerletzte Ente wurden eingefangen, um deren Sponsoren zu prämieren. Platz 1: Nummer 147, 2 (11), 3 (77), 4 (80), 5 (96), 6 (211), 7 (88), 8 (176).

Tom Schröter und Tilo Wallrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Mit einem millionenschweren Maßnahmenbündel will die Stadt München 2016 für mehr Sicherheit auf dem Oktoberfest sorgen.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.