Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Traumwelt macht Station auf Usedom

Info und Reservierung: Traumwelt macht Station auf Usedom

Ein ungewöhnliches Theaterspektakel feierte im Kaiserbädersaal vor 400 Zuschauern Premiere

Voriger Artikel
Traumhafte Premiere im Kaiserbädersaal
Nächster Artikel
Beethoven am Achterwasser: Ückeritz erlebt Premiere

Überdimensionalen Töpfen entwachsen lebende Blumen, die miteinander konkurrieren und sich dabei so manches Scharmützel liefern, um die Lachmuskeln des Publikums zu strapazieren.

Info und Reservierung:. Die Sterne des Glücks, die jeder Gast am Anfang erhält, vermitteln bunt-funkelnd eine erste Ahnung von dem, was vom Traumtheater Salome zu erwarten ist.

OZ-Bild

Ein ungewöhnliches Theaterspektakel feierte im Kaiserbädersaal vor 400 Zuschauern Premiere

Zur Bildergalerie

Und spätestens, wenn Harry Owens, der das Theaterformat 1980 gründete, als Märchenerzähler auf die Bühne tritt, beginnen auch die Augen der Zuschauer zu leuchten. In Zeiten, in denen Rastlosigkeit und Pragmatismus immer mehr Raum gewinnen, tut es gut, sich für gut zwei Stunden in Owens Welt der Träume und Fantasie entführen zu lassen.

Etwa 400 Besucher erlebten am Freitag die Premiere des magischen Abends im Kaiserbädersaal des Heringsdorfer Maritim-Hotels. „Jeder Tag hat seine Geschichte – sein Märchen“, sagt Owens, der seinem Publikum rät, seine Träume in die Wirklichkeit mitzunehmen. Was folgt, ist ein abwechslungsreiches Programm mit Künstlern unterschiedlicher Genres, die allesamt Ausgefallenes zeigen. Zunächst jedoch entrückt das weltberühmte Stimmenwunder Gennady Tkachenko Papizh seine Zuhörer in eine Art Parallelwelt. Dies gelingt ihm mit einzigartig imitierten Tierstimmen, Wasserrauschen, Flügelschlag und seltsamen, sphärischen Klängen.

Dann wechseln Bühnenbilder und Akteure, darunter tanzende Akrobaten, menschliche Topfblumen, Jongleure und Artisten, die allesamt mit großem Können und scheinbarer Leichtigkeit ihr Publikum unterhalten und verblüffen. Magier Sergey Stupakov alias Mr. Vox lässt grazile Frauen schweben, Kerzen verschwinden, ungezählte Spielkarten aus leeren Händel purzeln. Tauben erscheinen und entschwinden und spätestens, wenn sich die Farben des Regenbogens in bunte Papageien verwandeln, ist die Illusion perfekt.

Stanislav Vysotskyi jongliert seinerseits mit Bällen, wobei ihm nichts unmöglich scheint, während sich Tänzer Rakov Vova und Tänzerin Olena Golovan in einer Nummer Skorpionen und Spinnen gleich dem Bühnenrand nähern. „Gewisse Dinge kann man nicht erklären, man muss sie fühlen und im Herzen mit nach Hause nehmen“ erklärt Owens, der zum Schluss die Gäste animiert, sich sogar selbst einmal als Magier auszuprobieren. Ein Papiertaschentuch reicht dafür völlig aus.

„Es hat mir sehr gefallen, das Programm war kurzweilig, witzig und spannend“, befand auch Kurdirektor Thomas Heilmann. „Wenn Harry Owens vorliest, fällt man nach einer Arbeitswoche richtig in sich zusammen und fängt an zu träumen. Und das ist ja Sinn und Zweck eines Traumabends.“

„Unsere Künstler kommen aus Russland, Ägypten, Frankreich und aus der Ukraine. Insgesamt gehören 25 Personen zum Ensemble“, berichtet Jacqueline Jane Bartels, die für das Marketing zuständig ist. 50 Vorstellungen sind in Heringsdorf geplant. Und das Gastspiel des Traumtheaters Salome in den Usedomer Kaiserbädern soll nicht auf dieses Jahr beschränkt bleiben. Bis etwa 2019/2020 soll, wenn es nach den Wünschen der Theatermacher geht, auf dem Bansiner Schloonsee eine schwimmende Bühne eingerichtet werden, auf und vor der dann die „Seefestspiele Usedom“ zelebriert werden. Im Heringsdorfer Rathaus kann sich bislang niemand wirklich vorstellen, dass dies Realität werden könnte. Aber Träumen wird doch wohl gestattet sein.

Traumtheater Salome

Theaterkasse Kaiserbädersaal 17 bis 20 Uhr und unter☎ 07 00/59059100.

Mit dem Bühnenbild soll beim Aufgehen des Vorhanges erst einmal der nüchterne Alltag bewältigt werden. Man geht gedanklich in das Bild hinein und findet so in der Sphäre von Traum und Phantasie seine eigene Geschichte. So erlebt der Einzelne die Welt der schönen Künste auf die verschiedenste Weise.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Hersfelder Festspiele
Dieter Wedel nähert sich Luther an.

Martin Luther bietet Star-Regisseur Dieter Wedel in diesem Sommer eine große Bühne. Mit dem Theaterstück über den Kirchen-Reformer werden am Freitag die 67. Bad Hersfelder Festspiele eröffnet. Die historische Figur wird dabei gleich von mehreren Akteuren verkörpert.

mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.