Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Kulturforum fordert Historiker für Museum

Usedom Kulturforum fordert Historiker für Museum

Nach dem Weggang von Mühldorfer-Vogt ist die Stelle noch nicht besetzt.

Usedom. Zu den Arbeitsschwerpunkten des unlängst gegründeten Deutsch-polnischen Kultur-Forums Oder-Mündung gehört die Aufarbeitung der Geschichte der ehemaligen Heeres-Versuchsanstalt Peenemünde. Dabei hebt sich der Verein bewusst von Versuchen ab, diese Geschichte vorwiegend oder gar ausschließlich unter Aspekten von Wissenschaft und Technik zu sehen. Dem Forum geht es vielmehr darum, die hier von den Nationalsozialisten und ihren Handlangern direkt verübten oder vorbereiteten Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Das wird nun auch in einem Schreiben der beiden Ko-Vorsitzenden des Forums, Andrzej Kotula und Dr. Günther Jikeli, an Landes-Kulturminister Mathias Brodkorb zum Thema gemacht. Da seit dem Weggang von Christian Mühldorfer-Vogt am Historisch-Technischen Museum (HTM) in Peenemünde kein ausgewiesener Historiker mehr tätig ist, regt das Kulturforum an, diesem Manko durch baldige Nachbesetzung abzuhelfen. Zugleich gibt der Verein seiner Erwartung Ausdruck, dass der Minister bei seinem für das Wochenende angekündigten Besuch in Peenemünde die Verdienste des ehemaligen Museumsleiters Mühldorfer-Vogt würdigt. Ihm seien im Wesentlichen die dem Museum verliehenen internationalen Preise und Ehrungen zu verdanken.

Das Deutsch-Polnische Kultur- Forum will dem Minister den Verein näher bringen und über eine Veranstaltung am 13. Oktober informieren. Dabei handelt es sich um die Gedenkfeier in Peenemünde, die durch das Forum in Kooperation mit der Gemeinde Koserow und der polnischen Stadt Wolin sowie voraussichtlich mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Nähe des ehemaligen Versuchsserienwerkes veranstaltet wird. Dort befand sich ein Lager für KZ-Häftlinge, und am 13. Oktober 1943, also vor 70 Jahren, wurden 600 von ihnen nach Nordhausen in das berüchtigte Lager Dora-Mittelbau verschleppt. Dort haben die meisten dieser Häftlinge im Rahmen der Produktion der V2 den Tod gefunden.

Bezugnehmend auf die Forderung des Forums, einen wissenschaftlichen Beirat für das Peenemünder HTM zu bestellen, richtet der Verein einen Vorschlag an den Kulturminister: Er möge in diesen Beirat auch einen polnischen Wissenschaftler berufen.

 

Dietrich Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist