Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Lassaner Heimatfreunde im Camminer Dom
Vorpommern Usedom Lassaner Heimatfreunde im Camminer Dom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 15.08.2016
Andrzej Lobodzinski (Mitte) führte die Lassaner Heimatfreunde auch auf die Misdroyer Promenade. Quelle: rade

Die Interessengemeinschaft Heimatgeschichte Lassan besuchte am Samstag die Insel Wollin. Begleitet wurden die 40 Mitglieder und deren Angehörige von dem in Bansin lebenden Andrzej Lobodzinski, der an der Heringsdorfer Grundschule unterrichtet und gelegentlich deutsche Reisegruppen in seine Heimat führt.

Über Misdroy ging es durch weites Land vorbei an verträumten Dörfern und vielen kleinen Seen über Dievenow, Cammin bis in die Stadt Wollin, wo der sachkundige Reiseleiter an das einstige geistige Zentrum der Region erinnerte. Reformatoren, wie Johannes Bugenhagen oder Otto von Bamberg, dessen Namen für die Christianisierung der Region steht, hinterließen hier Spuren. Aber auch Zeugnisse der jüngeren Vergangenheit bekamen die Lassaner zu sehen. Zum Beispiel eine der Abschussrampen der berüchtigten V2 oder eine V3 an der Steilküste bei Misdroy. Letztere sollte eine 160 Kilometer weit reichende Kanone werden. Es blieb zum Glück bei dem Versuch.

Besichtigt werden konnten außerdem verschiedene Kirchen aus dem 11. bis 13. Jahrhundert. Besonders beeindruckte die Lassaner der Camminer Dom, der bis heute Narben des Zweiten Weltkrieges trägt. Hier begegneten sie einer mehr als hundert Gäste zählenden Hochzeitsgesellschaft – in Polen laut Lobodzinski nichts Besonderes. Sie wurden von einem Chor aus Stettin begrüßt. Als Höhepunkt des gelungenen Tages bekamen die Lassaner bei der Rückfahrt eine Fährübersetzung ohne Wartezeiten – eine Seltenheit in der Saison.

rade

Der Bauausschuss der Stadt Lassan hat während seiner jüngsten Beratung die Termine für die Sanierung der Dächer von Schule und Turnhalle festgezurrt.

19.08.2016

. Bei einem Sportbootunfall nahe Lütow ist am Freitagnachmittag ein 53-jähriger Mann aus Cottbus ums Leben gekommen.

15.08.2016

In der fünften Usedomer Dichternacht teilten sich Lisa Eckart (Wien) und Frank Klötgen (München) den Thron

15.08.2016
Anzeige