Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Löschangriff nass: Gribower am schnellsten
Vorpommern Usedom Löschangriff nass: Gribower am schnellsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 19.06.2017
Die Wettkämpfer der Wehr aus Karlshagen beim Löschangriff. Diesmal reichte es nicht für einen vorderen Platz. Quelle: Foto: Christopher Niemann

Was für ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen! Am Ende war Gribow vorn. Die Wettkampftruppe siegte mit 24,17 Sekunden in Neetzow beim Kreisausscheid der Feuerwehren in Vorpommern-Greifswald in der Disziplin „Löschangriff nass“. Bereits 2016 schaffte sie es aufs Siegertreppchen. Bei den Frauen holte sich Kemnitz den ersten Platz.

Los ging es um 9 Uhr morgens, als alles auf Günter Priemer, den Mann mit dem weißen Bart und der Starterklappe, hörte. Das Amt Usedom-Nord vertraten die Kameraden aus Karlshagen. Zwar reichte es in diesem Jahr nicht für einen der vorderen Plätze, dennoch „gab jeder sein Bestes“, sagte Karlshagens Wehrführer Wolfgang Hümer. „Am Ende sind es Kleinigkeiten in der Mannschaft, die Pumpe oder gar die Schläuche, die die entscheidende Zeit im Lauf ausmachen“, erklärte er weiter. Usedom-Süd war nicht vertreten, weil die meisten Kameraden am Wochenende arbeiten mussten. Schade, denn sie hätten eine gute Chance gehabt. Insgesamt traten 19 Männer- und sieben Frauenmannschaften an. Beim „Löschangriff nass“ müssen je sieben Männer oder Frauen auf 100 Metern Länge Schläuche ausziehen und Wasser aus zwei Strahlrohren in eine zehn Liter fassende Zielvorrichtung füllen. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die spannenden Wettkämpfe.

Platzierungen Männer: 1. Gribow (24,17 Sekunden); 2. Boock (26,65); 3. Liepgarten (27,09); 4. Rubenow (27,77); 5. Wusterhusen (28,15); 6. Mesekenhagen (29,86); 7.

Grambin (30,40); 8. Lodmannshagen (31,94); 9. Medow (32,01) ...18. Karlshagen (39,55).

Frauen: 1. Kemnitz (31,28 Sekunden); 2. Boock (32,67); 3. Loitz (33,95); 4. Medow (38,80); 5. Koblentz (40,82); 6. Postlow (49,14); 7. Lodmannshagen (ungültig).

Christopher Niemann

Mehr zum Thema

In der griechischen Mythologie galten Einhörner als gefährlich. Nun ist das Fabelwesen Inbegriff von positiver Magie, gepaart mit Glitzer und Regenbogen. Das nutzen Unternehmen aus - bis zur Schmerzgrenze.

16.06.2017

„Zeittonne“ steht zum Stadtjubiläum auf dem Rügen-Platz

17.06.2017

Kurtaxen-Kontrolle und Auskunft: Nach fünf Jahren kehrt Strandaufsicht zurück

17.06.2017

100 Mediziner diskutierten beim dritten Usedom-Symposium über frühzeitige Therapiemöglichkeiten

19.06.2017

Beim Erdbeerfest wurde erstmals eine kleine Herzogin gekürt. Fünftklässlerin Vivien übernimmt jetzt repräsentative Aufgaben für die Stadt.

18.06.2017
Rostock Diegos WochenrückKLICK - Von der Bachelorette und Helmut Kohl

Der dreifache Landesmeister im Poetry Slam Diego Hagen nimmt aktuelle Themen satirisch in den Fokus. Diese Woche: die Bachelorette, ein Leserfoto von Gernot Rücker und Nachruf auf Helmut Kohl.

19.06.2017
Anzeige