Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Lokführer der UBB streikten für vier Stunden
Vorpommern Usedom Lokführer der UBB streikten für vier Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.03.2013
Wie schon vor wenigen Wochen streikten gestern früh wieder Lokführer der Usedomer Bäderbahn. Quelle: ag/Archiv
Heringsdorf

Ein vierstündiger Streik von Lokführern der Usedomer Bäderbahn (UBB) hat gestern früh ab 4 Uhr den Verkehr auf den Gleisen behindert. Nach Angaben der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) waren zwischen 4 und 8 Uhr sieben der neun zu dieser Zeit im Dienst befindlichen Lokführer am Streik beteiligt. Dadurch mussten nach Angaben der GDL fünf von acht planmäßigen Züge ganz ausfallen oder fuhren verspätet. Eine Linie sei durch Busverkehr ersatzweise abgesichert worden. Später seien noch Mitarbeiter der UBB aus anderen Bereichen auf den Triebwagen zum Einsatz gekommen. Wie die Gewerkschaft sagt, als „Streikbrecher“.

Die Lokomotivführer, die inzwischen zum wiederholten Male stundenweise die Arbeit niederlegten (die OZ berichtete), fordern die Geschäftsführung der Bahn auf, endlich ein angemessenes Angebot zu unterbreiten, so äußerte sich der Vorsitzende des GDL-Bezirks Nord, Lutz Schreiber. „Niedriglöhne“ würden die Interessenvertretung der Arbeitnehmer zu diesen Schritten zwingen.

Die Reisenden nahmen den Streik mit Verständnis, teilweise aber auch mit Unmut zur Kenntnis.

Von der Gewerkschaft hieß es, dass sie die Streikaktivitäten, wenn kein verhandlungsfähiges Angebot unterbreitet werde, verstärken will.

sta

Christine Böhm macht seit 50 Jahren ihre Sportfreunde mit Gymnastik und Yoga fit. Jetzt erhielt sie als Übungsleiterin die Goldene Ehrennadel.

08.03.2013

2013 erfolgt Baustart für neue Trinkwasser-Hauptleitung von Hohendorf nach Wolgast. Auch die umfassende Sanierung des Hohendorfer Wasserwerk-Gebäudes wird vorbereitet.

08.03.2013

Die zuletzt schwachen Insulaner sind bei den Füchsen erneut nur krasser Außenseiter.

08.03.2013