Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mahnwache zum Kreiskrankenhaus nun auch auf der Insel

Zinnowitz Mahnwache zum Kreiskrankenhaus nun auch auf der Insel

Etwa 100 Personen beteiligten sich am Montagnachmittag an der Kundgebung vor der Zinnowitzer Kurverwaltung auf der Insel Usedom. Sie kämpfen gegen die Schließung von drei Stationen am Wolgaster Kreiskrankenhaus.

Voriger Artikel
Schönster Strand Usedoms: Über 1600 Stimmen
Nächster Artikel
Kinderflohmarkt in der Stadt Usedom war ein Erfolg

Bürgermeister Peter Usemann (UWG) spricht am Montagnachmittag zu den Teilnehmern der Mahnwache.

Quelle: Hannes Ewert

Zinnowitz. Erstmalig weiteten die Mitglieder der Bürgerinitiative für den Erhalt des Wolgaster Kreiskrankenhauses ihre Mahnwachen auf die Insel Usedom aus. Am Montagnachmittag trafen sich etwa 100 Teilnehmer vor der Zinnowitzer Kurverwaltung. Die Teilnehmer untermauerten mit Plakaten und Bannern ihre Forderungen, dass die Geburten- und Kinderstation sowie die Gynäkologie wieder geöffnet werden sollen. Mit dem Spruch „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Klinik klaut“ machten sie vor anderen Passanten auf sich aufmerksam. Seit November des vergangenen Jahres zeigten die Anhänger der Bürgerinitiative lediglich vor dem Kreiskrankenhaus an der Chausseestraße ihre Position zur politischen Entscheidung aus Schwerin, die Stationen zu schließen. In der ersten Reihe der Mahnwache reihten sich neben Vertretern des Amtes Usedom Nord viele Bürgermeister des Inselnordens ein. Darunter Peter Usemann (UWG), Bürgermeister aus Zinnowitz. „Die Gesundheit ist unser wichtigstes Hab und Gut. Ich denke, dass wir noch eine Chance haben, die Stationen in Wolgast zu retten“, sagte er und erntete vom Publikum Applaus.Lars Bergemann (Die Linke) betonte, dass die mehr als 19 000 Unterschriften der Volksinitiative zur Rettung der Stationen derzeit von der Landeswahlleitung geprüft werden. „Die Zählung kann Mitte/Ende April zu Ende sein. Dann muss sich der Landtag mit der Thematik nochmals befassen“, sagt er. Nächsten Montag soll es auf dem Koserower Bahnhofsvorplatz um 16.30 Uhr zu einer Mahnwache kommen.

Weitere Termine: 2. Mai: Heringsdorfer Seebrücke, 9. Mai vor dem Wolgaster Krankenhaus, 14. Mai Demonstration zu Pfingsten

Von Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Drei Fahrradfahrer wurden am Donnerstag in Stralsund bei Unfällen verletzt und mussten ins Krankenhaus.

Zwei Frauen und ein Mann wurden in das Hanseklinikum in Stralsund gebracht.

mehr
Mehr aus Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist