Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mandy Schmuggerow? Ein Glücksgriff für die Schule!
Vorpommern Usedom Mandy Schmuggerow? Ein Glücksgriff für die Schule!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:20 25.10.2017
Mia (links) und Jason aus der Klasse 3 a während Deeskalationsübungen mit Mandy Schmuggerow im Jugendklub. Die Schulsozialarbeiterin arbeitet 30 Wochenstunden in der Grundschule. Quelle: Foto: Steffen Adler
Koserow

Dass die Trassenheiderin Mandy Schmuggerow (34) an der Koserower Grundschule seit Beginn des neuen Schuljahres Sozialarbeit leistet, ist für viele Beteiligte ein ausgesprochener Glücksfall. Zuvorderst sollte es dies für die Mädchen und Jungen sein. Und wer etwa die Schüler der Klasse 3 a dabei beobachten kann, wie aktiv und konzentriert sie bei Deeskalationsübungen im Rundkreis mitarbeiten, gewinnt den Eindruck, dass es gut funktioniert.

Schulleiterin Kerstin Kamin jedenfalls ist des Lobes voll über die neue Mitstreiterin. Sie sei sicher, auch im Namen des Kollegiums zu urteilen, wenn sie Schmuggerow eine „Perle“ nennt. Dahinter verbirgt sich eine große Zufriedenheit damit, fachkompetente Hilfe an der Seite zu haben, um weiter um sich greifende Probleme gemeinsam lösen zu können. Natürlich ist manche Eskalation, wie sie von riesigen Schulen aus großen Städten längst bekannt ist, in der Inselmitte noch um etliche Nummern kleiner. Aber verhaltensauffällige Schüler lernen hier ebenso, und Eltern, die sich weniger um ihre Schützlinge kümmern, als man sich wünschen würde, gibt es auch.

Schmuggerow, die Kommunikation und Erziehungswissenschaft studiert und sich später mit Sicherheits- und Gewaltprävention selbstständig gemacht hat, wollte gern mit Kindern arbeiten und ist froh, dass sie das jetzt kann. Über die Arbeiterwohlfahrt und die Gemeinde, die die Kosten zu 100 Prozent übernommen hat, fand sie hier eine Herausforderung, die sie mutig annimmt.

Themen wie „Mein Körper gehört mir“, Konflikte und auch Geheimnisse der Kinder beschreiben ihr Spektrum. Vieles zielt darauf, dass Mädchen und Jungen sich gegen vermeintliche Übergriffe zur Wehr setzen und erlernen, wie es funktioniert, einen Streit wirksam zu lösen. Parallel zum Sachkundeunterricht bildet Mandy Schmuggerow zwölf Wochen lang Streitschlichter aus, und „die Kinder finden das toll“, berichtet ihre Trainerin. Meist sind die Lehrer dabei und meinen, dass jede Schule (mindestens) eine solch kompetente Sozialmitarbeiterin haben sollte.

Steffen Adler

Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Schmuckreisig: Das Fest naht

Angesichts von massenweise Marzipanstangen, Schokoladenherzen und Weihnachtsmännern im glänzenden Goldpapier, die schon seit etlichen Wochen im Supermarkt auf Käufer ...

25.10.2017

Streit um Umschlag des Granulats im Hafen ist Thema im Stadtrat

25.10.2017

Die historische Gräberstätte zählt zu den touristischen Attraktionen der Region / Eine Initiative kämpft darum, dass die Pflege verbessert wird

25.10.2017